Umsatzplus von 0,3 Prozent reicht für Yokohama-Rekordergebnis

Der japanische Konzern The Yokohama Rubber Co., Ltd. hat in der ersten Jahreshälfte den Umsatz zwar lediglich um 0,3 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro steigern können, das reicht aber schon, um von einem Rekordergebnis zu sprechen. Der Gewinn (net income) sackte um 5,3 Prozent auf hundert Millionen Euro ab.

Die Reifensparte trägt fast 78 Prozent zum Konzernergebnis bei und musste einen deutlichen Nachfragerückgang aus der heimischen Erstausrüstung verkraften, auch die Nachfrage in außerjapanischen Märkten wird mit schwach und gekennzeichnet von steigendem Preiswettbewerb beschrieben. Auf der Positivseite stehen ein höherer Reifenabsatz im japanischen Ersatzmarkt, Fortschritte bei Kostensenkungen, der schwache Yen und sinkende Rohstoffpreise. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.