Profitabilität von Apollo Tyres gestiegen

Der indische Reifenhersteller Apollo Tyres hat das Ergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 (April bis Juni 2013) präsentiert. Der Umsatz stieg gegenüber Vorjahresquartal geringfügig auf 437,7 Millionen Euro, der Operating Profit um zwölf Prozent auf 55,5 Millionen Euro, der Nettogewinn (net profit) gar um 19 Prozent auf 22,8 Millionen Euro. Apollo-Chairman Onkar S. Kanwar betont einerseits die herausfordernden Umstände in der Automobilindustrie, setzt aber die Führerschaft im Heimatmarkt bei margenstarken Radial-Lkw-Reifen dagegen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.