MSW 25 und MSW 77 von OZ

Unter dem Dach der italienischen OZ-Gruppe richtet sich die 1985 gegründete Marke MSW, hierzulande vertrieben durch die OZ Deutschland GmbH (Biberach), vor allem an Einsteiger und preisbewusste Käufer von Hightech-Rädern: neu mit den Designs MSW 25 und MSW 77.

Mit dem komplett neu gezeichneten MSW 25 will OZ allen sportlich orientierten Fahrern von Premiummarken wie BMW, Mini, Audi und Mercedes-Benz ein Angebot unterbreiten: Die sieben Y-Speichen des einteiligen Radtyps bilden eine Gitterstruktur, durch ihre konkave Ausformung verleihen sie dem Leichtmetallrad optisch zusätzliche Größe und Präsenz. Ein Effekt, den die sich zum Felgenrand hin verjüngenden Y-Speichen betonen – bei den großen Rädern in 18“ und 19“ (5-Loch-Bohrung) ebenso wie bei den kleineren Ausführungen in 15“, 16“ und 17“ (4- und 5-Loch-Bohrung). Zwei Ausfertigungen stehen zur Wahl: matt titanium und matt titanium poliert.

Sieben Speichen zieren auch das einteilige MSW 77, das bislang in den Größen 14, 16 und 17, ab jetzt aber auch in 15 Zoll im Handelist. Die massiven, diagonal profilierten Speichen haben eine strapazierfähige Finish-Lackierung in Silber, was den ganzjährigen Einsatz ermöglicht.

MSW 25 und MSW 77 sind mit passendem Gutachten und Allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE) für zahlreiche Fahrzeugmodelle führender Hersteller verfügbar. Ideal eignen sich die „fixgebohrten“ 4- und 5-Loch-Ausführungen für Fahrzeuge von BMW, Mini und Mercedes-Benz: Die Nabenkappe mit dem Schriftzug „MSW – designed by OZ“ kann einfach gegen die Nabenkappen des Original-Radsatzes getauscht werden („OE Cap Ready“). Niederdruckgusstechnik wird in der Herstellung der MSW 25 eingesetzt, während die MSW 77 im Schwerkraftgießverfahren gefertigt wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.