Ecclestone will insolventen Nürburgring doch nicht kaufen

Montag, 8. Juli 2013 | 0 Kommentare
 

Kurz nur war die Freude über eine Aussage von Bernie Ecclestone, wonach der Brite überlege, den insolventen Nürburgring zu kaufen. Die Zeitung “Die Welt” hatte am Freitag im Vorfeld zum “Großen Preis von Deutschland” berichtet, Ecclestone finde, es sei “gut möglich, dass ich ihn kaufe”. Am Renntag hatte er gegenüber der “Rhein-Zeitung” allerdings wissen lassen: “Ich habe darüber nachgedacht, aber es ist für mich nicht praktikabel.

” Ecclestone weiter: “Ich hoffe, dass jemand den Nürburgring kauft, denn wir sind gerne hier.” Ende Juni hatte der ADAC bereits sein Interesse bekundet; auf dem Automobilklub ruhen jetzt alle Hoffnungen. Es soll mittlerweile über 120 Interessenten für den Traditionskurs geben.

Ob diese auch an dem für 330 Millionen Euro von der rheinland-pfälzischen Landesregierung erbauten defizitären Freizeitpark interessiert sind, wird bezweifelt. Mit einem Verkauf wird für Anfang 2014 gerechnet. ab.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *