Beitrag Fullsize Banner NRZ

Vulkaniseurmeisterkurs der Stahlgruber-Stiftung erfolgreich beendet

,

Anfang Juni endete nach 20-wöchigem Vollzeitkurs der diesjährige Meistervorbereitungslehrgang der Stahlgruber-Stiftung in München. Und das mit einem erfreulichen Ergebnis, denn alle 15 Kursteilnehmer haben die beiden fachbezogenen Teile der Meisterprüfung bestanden – drei von ihnen sogar mit gutem Erfolg sowohl im praktischen als auch im fachtheoretischen Teil. Angesichts der hohen Anforderungen eine beachtenswerte Leistung, findet Martin Kiechl von der Stahlgruber-Stiftung.

Immerhin haben sich die erfolgreichen Jungmeister Stephan Behnke, Ōmūr Cakir, Georg Eckl, Stefan Hechler, Steffen Hummel, Heinrich Krieger, Thomas Lippold, Sebastian Mamerow, Felix Messerschmidt, Philipp Pöschl, Björn Rosenke, Eugen Schulezko, Michael Thiermann, Mathias Wolff und Daniel Zawadzki zuvor 800 Stunden auf die breit gefächerte fünftägige Prüfung vorbereitet, bei der bis zu zwölf Prüfer gleichzeitig im Einsatz waren. Dabei mussten sie ihr Wissen über Werkstoffkunde und Förderbandtechnologie ebenso beweisen wie die Fahrzeugumrüstung, BWL, Sicherheitsmanagement, Kundenkommunikation oder Marketing.

Theoretische Kenntnisse der Reifentechnologie waren ebenso gefragt wie Fahrzeugvermessung und das ABS. Im praktischen Teil der Prüfung waren bei Fahrwerksarbeiten und Arbeiten an der Bremse das Können ebenso gefragt wie bei der Beurteilung von Reifenschäden, der Reifenreparatur, der Montage und Umrüstung von Reifen. Eine Endlosverbindung eines Textilförderbandes und Arbeiten mit pneumatischen und elektropneumatischen Schaltungen rundeten die Anforderungen entsprechend der gesetzlichen Vorgabe ab.

Die Mitglieder des Prüfungsausschusses der Handwerkskammer für München und Oberbayern waren jedenfalls sichtlich zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Und die Kursteilnehmer selbst empfanden das gemeinsame Lernen in der Gruppe als große Hilfe, wobei dieser Zusammenhalt bzw. die gegenseitige Hilfestellung durch das gemeinsame Wohnen im Gästehaus der Stahlgruber-Stiftung noch gefördert wurde. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.