Goodyear kürt Held der Straße des Monats Juni

Am 12. März 2013 kommt es auf der A 45 bei Münzenberg zu einem der größten Verkehrsunfälle in Hessen, bei dem über hundert Fahrzeuge ineinander krachen und 38 Personen verletzt werden. Inmitten der Massenkarambolage befindet sich auch Lkw-Fahrer Michael Duttine (27) aus Großostheim (Kreis Aschaffenburg), der selbstlos zahlreichen Verunglückten hilft. Für sein vorbildhaftes Handeln haben ihn Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) nun zum „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben.

Michael Duttine befährt am 12. März gegen Mittag die A 45 in Richtung Hanau. Der Berufskraftfahrer ist mit seinem Lkw auf dem Weg von Dortmund nach Aschaffenburg. Mit einem Mal wird die Straße spiegelglatt und die Sicht verschlechtert sich deutlich. Der 27-Jährige verringert umgehend die Geschwindigkeit. Durch die „Schneewand“ hindurch erkennt Duttine einen Lkw mit blinkenden Warnlichtern und hält am Fahrbahnrand an. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits an die 15 Fahrzeuge verunglückt. Michael Duttine sieht von hinten weitere Autos auf das Stauende zukommen und verlässt blitzschnell seinen Lkw. Ohne zu zögern gibt der Unterfranke Erste Hilfe bei den Unfallopfern, die er in seiner direkten Umgebung erreichen kann: Er hilft Insassen aus ihren verunglückten Autos und leistet einem eingeklemmten Kollegen Beistand. In dem ihm zugänglichen Bereich sieht Duttine außerdem eine frierende junge Frau, die mit ihrem zwei Wochen alten Baby auf der Autobahn umherläuft, und bringt sie in das Fahrerhaus seines Lkw. Bei laufender Standheizung stellt er auf diese Weise weiteren Opfern, darunter vier Kindern, einen warmen und sicheren Platz im Unfallchaos zur Verfügung.

Neben der Auszeichnung erhält Michael Duttine vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland sowie ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear. Die Preise werden vom ortsansässigen Hyundai-Autohaus „Autohäuser Schmitt Kraftfahrzeugreparaturdienst- und Handelsgesellschaft mbH“ in Aschaffenburg übergeben. Neben einem Pokal, der ihn als Held der Straße auszeichnet, erhält Michael Duttine zudem eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Helden wie Michael Duttine. Bewerben kann sich jeder über die Internetseite www.held-der-strasse.de. Auf den aus allen Helden gewählten Held des Jahres 2013 wartet das sportliche i30 Coupe des Automobilpartners Hyundai mit einer Autoversicherung der Allianz für ein Jahr. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Dr. Peter Ramsauer sowie durch die beiden Zeitschriften „Auto Test“ und „Trucker“.

Da zahlreiche Helden ihre Taten nicht als besonders heldenhaft ansehen, bleiben sie oft unentdeckt. Deshalb sind auch alle angesprochen, die einen möglichen Held der Straße kennen und ihn vorschlagen möchten. Schriftliche Bewerbungen nimmt die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Abteilung Kommunikation, Stichwort Held der Straße, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau oder per Telefon unter 0221/97666494 bzw. Fax unter 0221/976669324 entgegen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.