75 Jahre Reifenkord aus Obernburg von Cordenka

Seit 1938 werden am Standort Obernburg technische Viskosegarne als Verstärkungsmaterial für Reifen und sonstige technische Gummiartikel unter dem Produktnamen Cordenka produziert, anfangs firmierend unter Bayerische Glanzstoff-Fabrik AG. Die von Cordenka hergestellten technischen Viskose-Filamentgarne werden zu Reifenkordgeweben weiterverarbeitet, die an die Reifenindustrie als sogenanntes Karkassgewebe zur Reifenverstärkung geliefert werden. Zu den Kunden des Cordenka-Rayon gehören alle namhaften Reifenhersteller weltweit: Die Exportquote von über 70 Prozent unterstreicht diese internationale Ausrichtung des Unternehmens. Der Anteil an Investitionen beträgt rund vier Prozent vom Umsatz, wobei in den letzten fünf Jahren ca. die Hälfte davon in Umweltmaßnahmen investiert wurde. Cordenka beschäftigt heute 620 Mitarbeiter in zwei Produktionsbetrieben – einen Grundgarnbetrieb und einen Veredlungsbetrieb – in Obernburg am Main. Weitere Produktionsstandorte befinden sich in Mühlhausen (Thüringen) und in Gorzow (Polen). dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.