H&R-Projektauto Golf R32 mit OZ-Rädern

Auf Basis eines VW Golf V entwickelten die Fahrwerksspezialisten von H&R ein Projektfahrzeug mit einer Vielzahl von Detaillösungen. So wurden Porsche-Zentralverschluss-Radnaben auf den Golf adaptiert, die eine Verwendung von OZ-Rädern des Typs Ultraleggera HLT CL (CL = Center Lock) ermöglichen und mit deren Gewicht von nur 9,6 Kilogramm die ungefederten Massen reduzieren. In der Größe 8,5×19 Zoll verrichten die Räder im Normalfall ihren Dienst auf einem Porsche GT 2 RS. Hankook-Reifen in der Größe 235/30 sorgen für Grip.

Hinter den OZs verstecken sich an der Vorder- und Hinterachse matt schimmernde Kohlerfaser-Bremsscheiben eines Audi RS 6, dem auch die Festkolben-Bremssättel entliehen wurden. Das verbaute, schwarze H&R-Black-Line-Gewindefahrwerk sorgt passend zum Thema „Go to Show“ für die erforderliche Tieferlegung, aber natürlich auch für die gewünschte Fahrwerksoptimierung des leistungsstarken Volkswagens.

Nach der Premiere des H&R Golf auf dem diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee wird er unter anderem auf der XS – Car Night Dresden und bei den GTI Internationals in England zu sehen sein. Alle diese Veranstaltungen werden auf eigener Achse besucht, um die Straßentauglichkeit unter Beweis zu stellen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.