Umsatzrückgang für Banner Batterien

Freitag, 26. April 2013 | 0 Kommentare
 

Banner Batterien blickt eigenen Worten zufolge auf ein “herausforderndes Geschäftsjahr 2012/2013” zurück, das einer differenzierten Betrachtung bedürfe. Denn der Absatz im Geschäftsfeld Starterbatterien ging einerseits um vier Prozent auf ziemlich genau zwischen 3,8 und 3,9 Millionen Stück zurück, doch andererseits freue man sich gleichzeitig darüber, Porsche als Erstausrüstungskunden gewonnen zu haben, heißt es dazu weiter. Der Gesamtumsatz des Unternehmens ging gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr demnach um fünf Millionen Euro auf nunmehr 232 Millionen Euro zurück.

“Mit unseren Leistungen im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2012/13 haben wir unsere Ziele nicht ganz erreicht. So mussten wir im wichtigsten Geschäftsfeld Starterbatterien für den Nachrüstmarkt einen leichten Verkaufsrückgang hinnehmen”, erklärt Günter Helmchen, Geschäftsführer der Banner Batterien Deutschland GmbH. “Auch im Bereich Antriebs- und Stationärbatterien ging der Umsatz um rund acht Prozent auf 25 Millionen Euro zurück, da Investitionen in diesem Geschäftsfeld vielfach zurückgehalten werden”, ergänzt er.

Mit Stichtag 31. März, der das Ende des Geschäftsjahres 2012/2013 bei Banner markiert, beschäftigte das Unternehmen gruppenweit unverändert 760 Mitarbeiter. Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen werden ebenso unverändert mit sieben Millionen Euro beziffert und seien maßgeblich in die Weiterentwicklung der Blei-Säure-Batterien für Hybridfahrzeuge geflossen.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *