Aditya Birla Nuvo lagert Geschäftseinheit Reifenruß aus

Der indische Mischkonzern Aditya Birla Nuvo Ltd., der für einen Jahresumsatz von knapp 3,5 Milliarden Euro steht und wiederum zur Aditya Birla Group gehört (Jahresumsatz 30 Milliarden Euro), hat beschlossen, sich von seinem Geschäftsfeld Reifenruße zu trennen. Der Bereich habe einen Wert von etwa 200 Millionen Euro, produziert wird ausschließlich im Heimatland, der Weltmarktanteil mit gerade mal zwei Prozent beziffert.

Um als Zulieferer der großen Reifenhersteller, die global produzieren, akzeptiert zu werden, müssten Rußproduktionen in gleicher Qualität und mit gesicherter Versorgung international aufgebaut werden. Angesichts der Alternative, entweder im Segment „Carbon Black“ zu wachsen oder sich zurückzuziehen, hat sich die Unternehmensspitze für ein Divestment entschieden.

Der Konzern überträgt das Reifenrußgeschäft allerdings auf die eigene Tochtergesellschaft SKI Carbon Black (India) Private Limited. Spekuliert wird bei Bloomberg, dass bei SKI auch die Rußkapazitäten der Columbian Chemicals Co. eingebracht werden, die Milliardär Kumar Mangalam Birla, der an der Spitze des Unternehmenskonglomerates Aditya Birla steht, vor zwei Jahren für 875 Millionen US-Dollar erworben hatte. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.