BRV-Betriebsvergleich: Autoservice wächst deutlich um 7,1 Prozent

,

Die zum Jahresende angespannte Situation im Reifenfachhandel führte bereits im Vorfeld zu einem großen Interesse an den Ergebnissen des von der BBE Automotive GmbH im Auftrag des BRV zweimal jährlich durchgeführten Betriebsvergleiches. Der ein oder andere Unternehmer musste feststellen, dass sich die eigene Hausbank, teilweise aufgrund der bekannt schwierigen Situation in der Automobilbranche, für die Zahlen des Unternehmens und die der Branche interessierte. „Zum Ende des Jahres 2012 war vielen im Reifenfachhandel klar, dass das Jahr für sie mit deutlichen Umsatz- und Ertragsrückgängen endete, die Frage war, in welcher Höhe?“, heißt es dazu in einer Mitteilung des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk.

Die Jahresauswertung 2012 des Betriebsvergleichs zeigt nun, dass im Durchschnitt aller teilnehmenden Betriebe der Reifenumsatz insgesamt um 6,8 Prozent gegenüber Vorjahr sank, die Stückzahlen um 10,5 Prozent zurückgingen. Dabei waren die einzelnen Reifensegmente unterschiedlich stark betroffen: Den größten Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr verbuchten die LLkw-Reifen (minus 15,5 Prozent), bei den Stückzahlen lag der prozentuale Rückgang bei den Lkw-Reifen am höchsten (minus 19,6 Prozent), so der BRV weiter.

Die Einbrüche bei Umsatz und Stückzahlen auf Ebene der vier Gruppen sind teilweise größer als die auf der Ebene des Gesamtdurchschnitts, in den auch Daten großer Filiallisten einfließen. So verzeichnete die Gruppe 2 (Pkw-orientiert mit bis zu 500 Lkw-Reifen pro Jahr) im Schnitt den größten Umsatzrückgang beim Reifenumsatz (minus 15,2 Prozent gegenüber Vorjahr) und den Stückzahlen (minus 16 Prozent).

Ein durchschnittliches Outlet verkaufte in 2012 rund 5.499 Pkw-Neureifen (Sommer und Winter), dies waren rund zehn Prozent weniger als im Vorjahr. Hart traf es hierbei auch die Gruppe 4 (Pkw plus Lkw mit mehr als 2.000 Lkw-Reifen pro Jahr), die einen Rückgang der Stückzahlen um 14 Prozent verzeichnete.

Glück im Unglück galt für den Bereich „Reifenservice-Dienstleistungen“: Dieser konnte umsatzseitig mit rund 243.000 Euro je Outlet stabil gehalten werden bzw. verzeichnete im Schnitt gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Plus von 0,5 Prozent.

Vor allem bei den Unternehmen der Gruppe 1 (Pkw-orientiert mit geringem Anteil Lkw-Reifen pro Jahr) spielte der Autoservice (Lohn und Teile) eine nicht unerhebliche Rolle. Sein Umsatzanteil lag hier mit 21,6 Prozent vom Gesamtumsatz über dem des Reifenservice (20,1 Prozent). In der Summe verzeichnete der Bereich Autoservice (Lohn und Teile) im Gesamtschnitt aller teilnehmenden Betriebe ein Wachstum von 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Gesamtumsatz 2012 lag im Schnitt bei rund 1,4 Millionen Euro und damit 4,9 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Etwas geringer fiel der Rückgang beim Rohertrag mit 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus; im Schnitt lag er damit in 2012 bei 35,9 Prozent vom Umsatz.

Die Gruppe 2 verzeichnete auch hier die größten Einbußen: Der Gesamtumsatz sank um 10,4 Prozent gegenüber Vorjahr, der Rohertrag um 6,4 Prozent.

Es gelang allerdings im Gesamtdurchschnitt noch ein positives, mit rund 0,5 Prozent vom Umsatz aber nicht unbedingt erfreuliches Ergebnis zu schreiben. Im Vorjahr konnte von den am Vergleich beteiligten Unternehmen noch 1,4 Prozent vom Umsatz realisiert werden.

„Die eher nicht zufriedenstellenden Werte im Gesamt- bzw. Gruppendurchschnitt wirken zwangsläufig nicht ermutigend. Es ist jedoch anzumerken, dass rund 20 Prozent der Teilnehmer steigende Umsätze und Erträge in 2012 verzeichnen konnten“, so der BRV. „Daher der Appell, nicht auf ‚bessere Zeiten’ bzw. den Winter zu warten, sondern aktiv zu überlegen, welche Maßnahmen in 2013 umgesetzt werden können, um zu den Unternehmen mit positiver Entwicklung zu gehören. Die regelmäßige Vor- und Rückschau auf die Zahlen und die Analyse im Rahmen des Betriebsvergleiches gehören sicherlich dazu.“

Der nächste Vergleich für den Zeitraum Januar bis Mai 2013 findet im Juli/August 2013 statt. Die Erfassungsmasken für die Auswertung werden rechtzeitig im Vorfeld durch BRV und BBE Automotive zur Verfügung gestellt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.