Räderpräsentation der Holger Hering Handelsvertretung

Meteorologisch hatte sich Holger Hering für seine diesjährige Räderpräsentation zur Frühjahrssaison 2013 für den letzten Wintertag entschieden. Dass – jedenfalls im Raum Hamburg – bereits an den darauf folgenden Tagen „Frühlingsgefühle“ aufkommen sollten, war da ein Glücksfall. Schon zum inzwischen siebten Mal veranstaltete die Holger Hering Handelsvertretung (ansässig im schleswig-holsteinischen Appen) eine Räderpräsentation auf einer Kartbahn, wobei – man ahnt es – der Funfaktor nicht nur inhaltlich überwiegt, sondern auch zeitlich.

Mehr als 70 Gäste – gekommen während ihrer eigentlichen Arbeitszeit! – konnte Hering begrüßen, 45 davon konnten sich auf der Piste mit ihren Karts nach Lust und Liebe austoben, eingerahmt in einen Wettbewerb. Wobei das kein reines regionales Event ist, denn bis aus Österreich kam sogar einer der Gäste, der unbedingt (wieder) dabei sein wollte. Für manch einen gewinnt das Event bereits Kultcharakter, mit (erneut) „Lotto King Karl“ war darüber hinaus sogar für ein wenig „Promi-Flair“ gesorgt. Und die Präsenz der Geschäftsführer gleich dreier Branchenunternehmen verdeutlicht, welchen Stellenwert die Veranstaltung für Herings Geschäftspartner hat.

Mit Reifen der Marke Maxxis hat Holger Hering eigentlich eher wenig zu tun, aber mit dem vormaligen Reifensponsor hatte es Unstimmigkeiten gegeben: Nennen wir es also „Nachbarschaftshilfe“, wenn Maxxis-Geschäftsführer Dirk Rohmann und sein Team aus dem gerade mal eine halbe Autostunde vom Veranstaltungsort entfernten Dägeling das Vakuum ausfüllen konnten – und dabei dann natürlich auch das Gespräch mit tatsächlichen und potenziellen neuen Kunden aus dem deutschen Reifenfachhandel abseits der Rennstrecke suchten, was angesichts des fast „familiären Charakters“ nicht schwer gefallen sein dürfte. Nach vielen Jahren Branchenzugehörigkeit kennt man sich halt. Mit dabei wie im Vorjahr der Geschäftsführer der RH Alurad GmbH (Attendorn) Wolfgang Späth, und der Geschäftsführer der CMS Automotive Trading GmbH (St. Leon-Rot) Andreas Göbel nahm sogar aktiv am Renngeschehen teil. Der Vollständigkeit halber: Neuartige kunststoffbeschichtete Klebegewichte von Anbieter Jania (Bergheim), die zwar etwas teurer als herkömmliche Produkte sind, sich aber recht einfach und rückstandsfrei von der Felge entfernen lassen, wurden auch vorgestellt.

Auf solch einer Veranstaltung gibt’s auch immer spezielle Angebote, die Holger Hering teils selbst auf Lager hat, bei Spezialitäten aber für Beschaffung im marktüblichen Tempo sorgen kann. Für die neuartigen Klebegewichte Einführungspreise, für ausgesuchte CMS-Designs eine Frühjahrs- und für das RH-Rad „DF Energy“ eine Einführungsaktion. Brandneues konnte Hering seinen Kunden, die zugleich auch oftmals Freunde sind, auch präsentieren: Bei CMS reicht das Größenspektrum jetzt bis 22 Zoll und hat auch erstmals ein ECE-Rad Einzug ins Sortiment gehalten. Bei RH Alurad ragt technologisch ein Schmiederad für Porsche mit Zentralverschluss hervor und ist „Farbe ins Spiel gekommen“, so Hering bei der Produktpräsentation.

Apropos Farbe: Vielleicht hat Hering für seine bis dato noch überschriftsfreie Veranstaltung ja nebenbei einen Titel gefunden, denn es soll „Bunt in den Frühling“ gehen mit Artec-Rädern, die er jetzt auch im Angebot hat. Nach Umstrukturierungen im Hause RH Alurad soll die dortige Zweitmarke, deren Programm sich vor allem durch Schnelldreher auszeichnet, eine stärkere Marktdurchdringung erreichen, wie es sie weiland ja schon einmal gegeben hatte. Tradition und Kult liegen dicht beieinander. detlef.vogt@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.