Cooper Tire profitiert von China-Strafzöllen

Die Auswirkungen der Anti-Dumping-Strafzölle der USA gegen Pkw-Reifenimporte aus China sollten “unerheblich” sein für Cooper Tire. Das Unternehmen produziert in China auch Pkw-Reifen für die US-amerikanischen Markt. Außerdem helfe diese Importbeschränkung dabei, die Kosteneffizienz der Produktionsstätten andernorts im Auge zu behalten, wie das Cooper-Management jetzt dazu am Rande der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit mitteilte. Vor der Einführung der Strafzölle 2009 habe China von einem Kostenvorteil von rund 30 Prozent profitieren können, liege jetzt am Ende der Strafzölle aber nur noch bei zehn bis 15 Prozent. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten