Point S startet mit „Autoglas-Profi“-Konzept

Donnerstag, 3. Januar 2013 | 0 Kommentare
 
Nach seiner erfolgreichen Testphase will die deutsche point-S-Zentrale das neue Autoglas-Profi-Konzept Anfang des Jahres allen Partnern anbieten
Nach seiner erfolgreichen Testphase will die deutsche point-S-Zentrale das neue Autoglas-Profi-Konzept Anfang des Jahres allen Partnern anbieten

Seit vergangenen September testet point S Deutschland das neue “Autoglas-Profi”-Konzept mit rund einem halben Dutzend Partnern. Wie Geschäftsführer Rolf Körbler erläutert, habe man in dieser Testphase “gute erste Erfahrungen” gemacht, sodass Anfang des neuen Jahres der Roll-out für alle interessierten point-S-Partner stattfinden werde. Dabei könne man auf einen starken Partner aus der Industrie vertrauen: Saint-Gobain Glass.

Für point S sei dieses neue Geschäftsfeld wichtig, um weiter zu diversifizieren und den Händlern zusätzliche Ertragsmöglichkeiten anbieten zu können. Dass diese bei Autoglas überaus auskömmlich sind, bestätigt Körbler. Die Anfangsinvestitionen in Hardware und Know-how seien “nicht einmal fünfstellig” und amortisierten sich schon nach wenigen Monaten.

Ein Lager für Windschutzscheiben sei beim Reifenhändler nicht nötig, da Saint-Gobain Glass diese Just in time für beinahe alle Fahrzeugmodelle liefere. Das Autoglas-Profi-Konzept sei Körbler zufolge eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Autoservice. ab .

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *