Borbet eine „Marke des Jahrhunderts“

Die Leichtmetallrädermärke Borbet wurde zu einer der stärksten Marken Deutschlands gekürt. Dies dokumentiert jedenfalls die Entscheidung eines hochrangigen Beirats, die Marke in das bekannte Kompendium „Marken des Jahrhunderts – Leuchttürme auf dem Markenmeer“ aufzunehmen und ihr den „Markenpreis der Deutschen Standards“ zu verleihen.

Der „Markenpreis der Deutschen Standards“ wurde Alexandra Marowsky (Marketing) und Oliver Schneider, Geschäftsführer Fachhandel der Borbet-Gruppe, im Rahmen einer Markengala in Berlin vom Herausgeber der „Marken des Jahrhunderts“, Dr. Florian Langenscheidt, überreicht. Der Preis – eine hochwertige, von der Porzellanmanufaktur Fürstenberg hergestellte Skulptur – wurde vom international renommierten Designer Mike Meiré exklusiv für diese Preisverleihung entworfen.

Mit der Übergabe des Preises gehört Borbet zum exklusiven Kreis von etwa 250 deutschen Marken, die jeweils als Repräsentanten mit Alleinstellungsmerkmal für ihre Produktgattung stehen. Borbet wurde von einem Beirat aus Markenexperten zur „Marke des Jahrhunderts“ in der Produktgattung „Leichtmetallrad“ gewählt.

In „Marken des Jahrhunderts“ erzählt der Verlag Deutsche Standards EDITIONEN die Geschichten deutscher Leitmarken in Wort und Bild und lässt diese zu einer Gesamtschau der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands werden. „Sie stehen als Pars pro Toto für eine ganze Warengattung und sind von daher zum Standard für alle Konkurrenten geworden. Sie sind ein Teil von uns und werden es immer sein. Gleichzeitig ist die Präsentation der Königsklasse der deutschen Marken eine Gesamtschau der Leistungskraft der deutschen Wirtschaft. Sie soll zeigen, zu welch großartigen Leistungen die deutsche Industrie in der Lage ist und welche Weltgeltung viele deutsche Unternehmen in ihrem Bereich haben.“

Mit der opulent ausgestatteten Jubiläumsausgabe feiert der Verlag die 10-jährige Erfolgsgeschichte  der „Marken des Jahrhunderts“. Die Jubiläumsausgabe steht unter dem Motto „Leuchttürme auf dem Markenmeer“ und wurde vom Mediendesigner Mike Meiré aufwändig gestaltet. Mit einer Startauflage von 20.000 Exemplaren in den drei Sprachfassungen Deutsch, Englisch und Mandarin findet „Marken des Jahrhunderts“ national und international Verbreitung über den Buchhandel, Politik und Wirtschaft. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.