Sechs Brabus-Radtypen für den neuen Mercedes CLS Shooting Brake

Der neue Mercedes CLS Shooting Brake definiert den sportlich-eleganten Kombi neu – und ist damit gleich ein herausforderndes Ziel von Fahrzeugveredlern. Brabus (Bottrop) reagierte mit sportlich-eleganten Aerodynamik-Komponenten für alle Shooting-Brake-Modelle, ob mit oder ohne Sport-Paket AMG, und maßgeschneiderten Rädern in Größen von 8,5×17 bis 10,5×20 Zoll. Die Leichtmetallfelgen werden in sechs verschiedenen Designs angeboten: Als exklusivste Variante stehen die Monoblockdesigns F, Q und R in 20 Zoll Durchmesser zur Verfügung. Das jüngste Kind der Brabus-Räderfamilie ist das Monoblock R: In zwei Ebenen sind hier jeweils fünf Doppelspeichen angeordnet. Während der innere Speichenkranz in einem anthrazitfarbenen “Liquid Titanium”-Ton lackiert ist, werden die äußeren Speichen diamantpoliert und anschließend mit einem rauchfarbenen Klarlack versiegelt, der dem Rad einen ganz eigenen Look verleiht. Als maximale Bereifung liefern die Technologiepartner Continental, Pirelli und Yokohama für die 20-Zoll-Variante die Größen 255/30 ZR20 vorne und 295/25 ZR20 für die Hinterachse. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.