Traktoren der Serie 6M von John Deere stehen auf Firestone

John Deere setzt für seine neue Traktoren-Serie 6M, die Ende 2012 auf den Markt kommt, auf Reifen der Bridgestone-Marke Firestone. Die Traktorserie mit Modellen von 105 bis 170 PS wird mit der neuesten Firestone-Reifengeneration Performer und Maxi Traction ausgerüstet. Ebenso stehen John Deere die neuen IF-Reifen zur Verfügung, die mit einem reduzierten Luftdruck eingesetzt werden können.

Mehr Effizienz in der Landwirtschaft

Firestone liefert an John Deere die neuesten Radialreifen der Serie Performer 65, 70 und 85 mit verbesserten Werten bei Geschwindigkeit und Tragfähigkeit; dadurch werde eine geringere Bodenverdichtung, eine Verkürzung der Arbeitszeit und eine höhere Geschwindigkeit auf der Straße erzielt, so der Reifenhersteller. Dank der ausgezeichneten Traktion und der sehr guten Selbstreinigung der Doppelwinkelstollentechnologie minimiere der Performer die Bodenverdichtung und steigere die Effizienz auf dem Feld, heißt es weiter.

Die PS-starken Modelle der 6M-Serie werden mit Radialreifen vom Typ Maxi Traction von Firestone ausgerüstet. Neben Traktion und Selbstreinigung sowie Bodenschonung auch bei schweren Lasten sollen diese Reifen mehr Fahrkomfort und eine längere Lebensdauer bieten. „Die Entscheidung für unsere Reifen als Erstausrüstung (OE) basiert auf einer starken und langjährigen Partnerschaft zwischen John Deere und Bridgestone. Beide Unternehmen sind bestrebt, den Landwirten in Europa qualitativ hochwertige Produkte zu bieten, mit denen sie ihre Effizienz steigern können. John Deere liefert beste Motortechnologie und benutzerfreundliche High-Tech-Getriebe. Diese Kraft muss auf möglichst effiziente Art und Weise auf den Boden übertragen werden. Ein wichtiges Element ist dabei die Wahl der richtigen Reifengröße“, so Stefan Denayer, Senior Manager Agricultural Tyre Original Equipment bei Bridgestone Europe.

Um zu zeigen, wie wichtig die richtige Reifengröße und der korrekte Reifendruck ist, führte Firestone unlängst zusammen mit John Deere einen Test durch, um Arbeitszeit und Kraftstoffverbrauch auf der Straße und auch auf dem Feld genau zu messen. Im Feldtest (auf Lehmboden) zeigte sich, dass der 650/65 R42 auf der Hinterachse eine deutliche Zeitersparnis von 67 Minuten pro 100 Hektar im Vergleich zur Dimension 710/70 R38 brachte. Dieser besondere Feldtest nutzte alle Vorteile des 650/65 R42 und zeigte, dass kein größerer Reifen erforderlich war und eine für den Einsatzfall ungeeignete Reifengröße zu Zeit- und Kraftstoffverlusten führen kann. Aufgrund der Testergebnisse wurden die Kunden nach ihrem anspruchsvollsten Einsatzfall gefragt. Dementsprechend wurden die Reifen ausgewählt, um die Gesamteffizienz des neuen Traktors zu maximieren und Zeit- und Kraftstoffverschwendung zu vermeiden.

Um die Wahl des korrekten Reifendrucks für die jeweilige Last zu erleichtern, hat Firestone eine Reifendruck-App entworfen (für Android und iOS), die zeigt, welcher Reifendruck für die erforderliche Last und Geschwindigkeit der richtige ist. Die App ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und kann kostenlos von der Website heruntergeladen werden. Sobald mit Hilfe der Firestone-Reifendruck-App der korrekte Reifendruck festgestellt wurde, müssen die Traktorhändler für die entsprechende Anpassung des Reifendrucks sorgen, bevor die Traktoren an den Kunden ausgeliefert werden.

Höherer Ertrag dank IF-Technologie

Ferner erläutert Denayer, dass der Reifen dank der IF-Technologie (Improved Flexion) bis zu 20 Prozent mehr Last tragen kann als ein Standardreifen. Dadurch kann ein Landwirt eine schwerere Ausrüstung benutzen oder die Anzahl der Transportzyklen reduzieren. Ein großer Vorteil der IF-Technologie ist jedoch, dass sie eine bestimmte Last mit einem geringeren Luftdruck tragen kann als ein Standardreifen. Für den Einsatz des Maxi Traction in IF-Ausführung sind keine neuen Felgen erforderlich. Sie können auf die Maxi-Traction-Standardfelgen montiert werden. Auch breitere IF-Felgen für den Maxi Traction IF sind bei Bedarf möglich. So lassen sich die Kosten optimieren und die Arbeit wird effizienter. Die größere Bodenkontaktfläche reduziert den Kontaktdruck auf den Boden und damit die Bodenverdichtung und führt zu höheren Ernteerträgen.

Die Wahl der richtigen Reifendimension, die Verwendung des korrekten Reifendrucks und die Nutzung neuester Reifentechnologien sind drei sehr effektive Möglichkeiten, um die Effizienz landwirtschaftlicher Betriebe zu steigern, wenn ein Traktor der neuen Serie 6M zum Einsatz kommt. Die Radialreifen der Serie Performer wie auch der Serie Maxi Traction wurden im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Firestone in Italien entworfen und getestet und in dem Spezialwerk für landwirtschaftliche Reifen Puente San Miguel in Spanien hergestellt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.