“Marktplatz” bei Gettygo startet

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | 0 Kommentare
 

Als Teil verschiedener Neuerungen rund um seine gleichnamige B2B-Reifenplattform hat Gettygo zum 1. Oktober nun den sogenannten “Marktplatz” für seine Kunden freigeschaltet. Darüber sollen sie jetzt auch selbst Reifen anbieten und verkaufen können.

Gedacht ist dieses Feature demnach einerseits dafür, um Kunden beispielsweise bezüglich der Rücknahmegebühren der Großhändler bei etwaigen Falschbestellungen zu entlasten. Anderseits will man den Gettygo-Kunden mit dem “Marktplatz” zugleich ein Mittel an die Hand geben, das ihnen die Reifenvermarktung über ihren jeweiligen regionalen Bereich hinaus erlaubt. “Dabei legen Sie selbst Ihren Verkaufspreis und Ihre Versandkosten fest und bieten Ihr Angebot allen Gettygo-Kunden an.

Dabei spielt es auch keine Rolle, aus welchem Vertriebsweg Sie die Reifen erhalten haben. Sie können auf dem Marktplatz aber auch jederzeit Einzelstücke, Lagerware, Restposten oder gekennzeichnete DOT-Ware etc. einstellen”, legt das Unternehmen dem Handel die Nutzung der neuen Funktion ans Herz.

Das Einstellen von Angeboten sei absolut kostenlos, erst bei einem erfolgreichen Verkauf falle eine Verkaufsgebühr pro vermittelter Bestellung an. Um zu zeigen, wir das Ganze funktioniert, hat Gettygo ein YouTube-Video ins Netz gestellt. cm .

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *