CITEXPO mit 7.200 Besuchern ein voller Erfolg

Mitte September fand bereits zum zehnten Mal die China International Tire Expo, kurz: CITEXPO, in Shanghai statt. In diesem Jahr lockte die Reifenfachmesse rund 7.200 Besucher an, von denen mit 3.000 über 40 Prozent von außerhalb Chinas angereist waren. Insbesondere wurden diese Messebesucher dabei von den 305 Ausstellern aus 105 Ländern angelockt; auch unsere englischsprachige Schwesterzeitschrift Tyres & Accessories gehört seit jeher zu den Ausstellern. „Einige sagen, unsere Show hat zu viele chinesische Distributeure. Ich finde aber, dass wir überaus international sind“, sagt Wilko Fong, Geschäftsführer der Reliable International Exhibition Services, dem Veranstalter hinter der CITEXPO.

Man habe in den vergangenen zehn Jahren erfolgreich daran gearbeitet, die anfängliche Skepsis vieler Marktteilnehmer gegenüber der Reifenmesse in Shanghai zu überwinden, so Fong weiter. Heute stehe China für zahlreiche Marken, die auch in Europa und Nordamerika zu den respektierten Produkten gehören. Die Reise vom heimischen hin zum internationalen Erfolg sei von chinesischen Reifenfachmessen wie der CITEXPO maßgeblich begleitet worden; auch die aktuelle zehnte CITEXPO-Messe habe hier wieder einen Erfolg für viele Marktteilnehmer bedeutet. „Internationale Einkäufer kommen hier her, um sich mit neuen Lieferanten zu treffen. Sie können hier jede Menge neue und verbesserte Produkte sehen“, erklärt Wilko Fong dazu.

Die Mehrheit der 305 Aussteller, die die zehnte CITEXPO für eine Präsenz nutzten, kamen dabei aus China – das muss festgehalten werden. Dennoch konnte man bei einem Messerundgang unschwer erkennen und in Gesprächen auf den Ständen lernen, dass sich ein Großteil dieser Unternehmen vorwiegend um Geschäfte auf Exportmärkten bemüht; einige Aussteller vertreiben ihre Produkte sogar ausschließlich außerhalb Chinas. Auch wenn Europa für viele chinesische Unternehmen immer noch ein wichtiger Absatzmarkt ist, betonten einige Aussteller doch, dass die fortdauernden wirtschaftlichen Unsicherheiten sowie die neueingeführten gesetzlichen Regulierungen (EU-Reifenlabel, REACH etc.) den europäischen Markt für einige zunehmend unattraktiv erscheinen lassen. Für viele Hersteller aus China erscheint offenbar der Mittlere Osten und Afrika stattdessen zunehmend als Ziel von Reifenverkäufen. Und diejenigen, die ein nennenswertes Geschäft mit den USA betreiben, erwarten ebenfalls keine bedeutenden Auswirkungen durch das Auslaufen der US-Strafzölle gegen chinesische Pkw-/LLkw-Reifenimporte Ende September.

Diejenigen Unternehmen, die auf der kommenden CITEXPO 2013 ausstellen wollen, sollten sich mit ihrer Standbuchung lieber nicht allzu viel Zeit nehmen. Von den drei Hallen, die die diesjährige Jubiläumsmesse bereits im Everbright Convention and Exhibition Center für sich reklamiert hatte, konnten die Veranstalter bereits zwei wieder für 2013 fest belegen; und für die dritte Halle kämen ebenfalls ständig neue Buchungen. Wie Wilko Fong erläutert, hätten aktuell bereits 195 der 305 Aussteller feste Zusagen für die Teilnahme 2013 gemacht. „Unsere Messe im kommenden Jahr wird also noch größer. Wir müssen vielleicht noch eine vierte Halle hinzunehmen.“ Laut Fong hätten sich Aussteller sogar um die besten Standplatzierungen gestritten. „Dies ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass unsere Messe den Unternehmen hilft. Dies traf ganz besonders auf die vergangenen zwei Jahre zu, als Unternehmen unter wirtschaftlichen Problemen litten. Aussteller brauchen eine hochwertige Messe, damit sie neue Kunden treffen und Kontakte machen können.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.