Inzwischen Version 1.11 des „Reifenbrowsers“ verfügbar

,

Mitte des Jahres hatte die 3DM Reifenfilter UG ihren Opens external link in new window“Reifenbrowser” erstmals vorgestellt – mittlerweile ist die Software laut dem Heidelberger Unternehmen in der Version 1.11 verfügbar. Sie vergleicht die Preise von B2B-Reifenplattformen und soll so dem Handel das Leben ein wenig einfacher machen. Erweitert wurde das Programm demnach um die Fähigkeit, zusätzliche Plattformen und Shops zu browsen, sodass es derer nun insgesamt schon fünf seien und darüber auf einen Bestand von über 25 Millionen Reifen zugegriffen werden könne. “Durch das Zusammenführen der bekannten Plattformen entsteht ein virtueller Reifenbestand, welcher Reifen für Reifen aufeinandergestapelt aus dem Weltraum noch Tausende Kilometer weit sichtbar wäre”, sagt David Detjen, der bei 3DM Reifenfilter UG für den Bereich Marketing-/Vertriebsleitung (Key-Account) verantwortlich zeichnet. Auf dem eigenen PC installiert, funktioniere das Programm als Browser und speichere alle wichtigen Plattform-Login-Daten. “Auch nur auf dem lokalen Gerät des Kundens”, wie Detjen mit Blick auf das Thema Datenschutz ergänzt. Seinen Worten zufolge haben die Heidelberger aufgrund des hohen Interesses der Branche zudem noch ein weiteres Produkt entwickelt: ein “Reifenfilter”-ERP-Modul zur Preisanalyse der bekannten Marktplätze, das per XML angesteuert wird, quelloffen (also inklusive Source Code) angeboten wird und daher vom Käufer erweitert bzw. nach eigenen Wünschen in vorhandene Software eingebunden werden kann. Laut Detjen steht man diesbezüglich bereits in Verhandlungen mit der Reifenindustrie sowie auch vielen bekannten Großhändlern. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.