Partnerteams von Michelin bereit für große Sprünge in Finnland

Die Rallye Finnland am kommenden Wochenende, achter von 13 Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft 2012, gilt als unvergleichliche Herausforderung: Sie ist der schnellste Lauf der Saison und wartet mit mächtigen Sprungkuppen auf. Reifenhersteller Michelin stellt seinen Partnerteams für den heißen Ritt durch die finnischen Wälder den Latitude Cross S1 zur Verfügung, die weichere Version des Schotterreifens.

Auch wenn die Piloten scheinbar ein Drittel der Distanz fliegend zurücklegen – als reifenschonend gelten die Prüfungen der Rallye Finnland beileibe nicht. Allein die ultrahohen Geschwindigkeiten bringen hartes Bremsen und Beschleunigen mit sich, ganz zu schweigen von den lang gezogenen Drifts über alle vier Räder bei Topspeed. Auch die Länge der legendären 33-Kilometer-WP „Ouninpohja“, die am Samstag gleich zweimal hintereinander befahren wird, verlangt nach exzellenter Dauerhaltbarkeit der Schotterreifen.

Gleichzeitig müssen die Pneus besonders sensibel auf Lenkbewegungen reagieren. Der Grund: Bei bis zu 200 km/h müssen die Reifen in Sekundenbruchteilen auch kleinste Lenkbefehle umsetzen, damit die Piloten ihre WRC-Boliden jederzeit millimetergenau ausrichten können. Selbst auf einer Geraden nimmt ein Profi bei 180 km/h bis zu einem Dutzend Lenkkorrekturen pro Sekunde vor. So minimal diese auch ausfallen mögen – die Profilblöcke auf der Lauffläche nehmen sie wahr und reagieren unverzüglich, um dem Fahrer das Gefühl totaler Einheit mit Auto und Reifen zu vermitteln.

Die Prioritäts-1- und -2-Fahrer der Partnerteams von Michelin dürfen gemäß Reglement während der gesamten Rallye insgesamt 40 Reifen benutzen – inklusive der „Qualifying Stage“ am morgigen Mittwochabend. Jedem Fahrer stehen dabei 40 Latitude Cross S1 mit der weicheren Laufflächenmischung zur Verfügung. Das Nachschneiden des Profils von Hand ist nicht erlaubt. Jeder Fahrer darf bis zu zwei Ersatzräder an Bord mitführen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.