Point-S-Versammlung: „Wettbewerbsfähigkeit durch geschlossenes Handeln“

Mittwoch, 4. Juli 2012 | 0 Kommentare
 
Point-S-Geschäftsführer Rolf Körbler erklärte, wie wichtig die point S als Dienstleistungskooperation ist und auch sein sollte – er erntete für seinen Auftritt vielfaches Lob
Point-S-Geschäftsführer Rolf Körbler erklärte, wie wichtig die point S als Dienstleistungskooperation ist und auch sein sollte – er erntete für seinen Auftritt vielfaches Lob

Auch wenn zurzeit die Stimmung auf dem deutschen Reifenmarkt nicht die allerbeste ist, die Mitglieder der point S Deutschland GmbH verbreiteten anlässlich ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung Ende vergangener Woche in Mainz viel Positives, sehen sie sich doch als Teil eines starken, industrieunabhängigen Händlerverbundes. Vielfaches Lob für seine sachlichen und sachkundigen Auftritte erfuhr dabei Rolf Körbler, der seine erste JHV als alleiniger point-S-Geschäftsführer zu bewältigen hatte und gleich eine Diskussion über das sechs Jahre alte Kosten-/Gebührenmodell der Kooperation anstieß. Die angekündigte Gewinnausschüttung in Höhe von einer Million Euro aus dem Geschäftsjahr 2011, das dem Vernehmen nach zu den “erfolgreichsten Jahren” überhaupt zählt, wurde ebenfalls positiv aufgenommen.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *