Fritz Haberl gestorben

Das Kfz-Gewerbe trauert um Fritz Haberl. Der Kfz-Unternehmer und Ehrenpräsident des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) starb am 14. Juni im Alter von 79 Jahren in München. Haberl ist vielen auch noch in Erinnerung von seinem Engagement bei der Einkaufsgesellschaft Techno, deren Aufsichtsratsvorsitz er bis Herbst 2009 innehatte. Er hatte maßgeblich an der Entwicklung der Techno-Eigenmarke “Tecar” mitgewirkt, von der es heute mehr als 500 verschiedene Produkte gibt und die auch als Reifenmarke bekannt wurde. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.