“Reifen Essen 2012” meldet bestes Ergebnis ihrer Geschichte

,

Die 27. Ausgabe der Internationalen Fachmesse „Reifen“ war die beste: In allen Disziplinen konnte die „Reifen 2012“ ihre Ergebnisse gegenüber den Vorveranstaltungen noch einmal verbessern. Hatte sie bereits vorab die höchste Ausstellerzahl, die stärkste internationale Beteiligung und das umfassendste Angebot ihrer Geschichte vermelden können, endete sie nach vier Messetagen mit einem weiteren Rekord: Rund 19.000 Fachbesucher aus aller Welt bescherten der weltweiten Leitmesse für den Reifenmarkt ein Gästeplus von über fünf Prozent. Aus mehr als 130 Ländern aller Kontinente waren die Experten rund um Reifen, Räder und Fahrwerkstechnik angereist, um sich über die Innovationen des Weltmarktes zu informieren, aus dem Angebot zu ordern oder Abschlüsse konkret vorzubereiten. Über ein Drittel der Besucher, so das Ergebnis einer repräsentativen Befragung, bestellte direkt auf der Messe aus dem Angebot und tätigte vor Ort auf den Messeständen Geschäfte. 88 Prozent der Besucher zählten zum Kreis der Entscheider mit Einkaufs- und Beschaffungskompetenz in ihren Unternehmen.

Die 653 Aussteller aus 44 Nationen, darunter alle namhaften Reifenhersteller, zeigten sich gegen Messeschluss sehr zufrieden mit ihrer Messebilanz. „Die ‚Reifen Essen‘ ist für uns unverzichtbar, um am europäischen und weltweiten Marktgeschehen teilzuhaben“, betonten internationale Marktführer ebenso wie innovative Mittelständler und auch kleinere Unternehmen, die sich auf dem internationalen Parkett der Reifen-Messe mit guten Produktideen der Fach-Öffentlichkeit präsentierten, schreibt dazu die Messe Essen GmbH.

In den „Top-Noten, die Aussteller und Besucher der Messe erteilen“, sieht der Essener Messechef Frank Thorwirth eine Bestätigung für die weltweit führende Stellung der Reifen-Messe, aber auch für die große Bedeutung von Messen generell im Marketingmix der Unternehmen: „Der Verlauf der ‚Reifen‘ hat eindrucksvoll gezeigt, dass der persönliche Kontakt auch in wirtschaftlich schwieriger werdenden Zeiten durch nichts zu ersetzen ist.“ Nur die Messe biete diese intensiven Möglichkeiten des Networking, des Kennenlernens, des direkten Austausches. „Die ‚Reifen‘ war auch wieder ein Familientreffen der Branche“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Essen. „In Essen ist sie zuhause.“

Dass sich die Branche in Essen nicht nur erneut sehr wohlgefühlt hat, so die Ausrichter, sondern die Messe auch wieder nutzte, Impulse zu setzen, aktuelle Themen zu diskutieren und die Richtung für zukünftige Entwicklungen zu bestimmen, bestätigt Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des BRV – Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk: „Nach einem guten Geschäftsjahr 2011 verliefen die ersten fünf Monate des laufenden Jahres – besonders im Segment Nutzfahrzeugreifen – für den deutschen Reifenfachhandel eher enttäuschend. Nichtsdestotrotz war auf der ‚Reifen‘ eine wahre Aufbruchstimmung zu spüren.“

Auf der Messe habe man, so Hülzer, ein deutliches Interesse an Themen verzeichnet, die den Reifenspezialisten hohe Profilierungschancen gegenüber konkurrierenden Vertriebskanälen böten. Hülzer: „Über diese Themen haben sich die Besucher, insbesondere der Reifenfachhandel, auf der Messe intensiv informiert: über die sichere Montage der Hightechreifen ‚Ultra-High-Performance‘ (UHP) und der Runflatreifen, mit denen man nach einer Reifenpanne noch weiterfahren kann, über das Reifenlabel für Neureifen und über Reifendruckkontrollsysteme. Insofern ist auch unser Fazit zur Rekord-‚Reifen’ rundum positiv.“

Wie innovationsfreudig die Branche ist, machte die Resonanz auf die Ausschreibung des „Innovation Award Reifen 2012“ deutlich. 28 Bewerbungen hatte die Jury zu beurteilen, um die Preisträger in den drei Kategorien zu ermitteln. Mit dem Innovation Award Reifen 2012 wurden ausgezeichnet in der Kategorie „Technik und Produkte“ die Snap-on Equipment GmbH aus Unterneukirchen für ihre Diagnose- und Auswuchtmaschine „Geodyna Optima II“; in der Kategorie „Dienstleistungs- und Servicekonzepte sowie Prozessoptimierung“ die Alligator Ventilfabrik GmbH aus Giengen an der Brenz für ihre RDKS-Sensoren „Sens.it“, und in der Kategorie „Umwelt- und Ressourcenschonung“ Continental Aftermarket GmbH für die ATE Ceramic Bremsbeläge.

Nahezu einhellig erklärten die Aussteller, an der nächsten Fachmesse „Reifen“ wieder teilzunehmen. Auch die Besucher haben den Termin in ihrem Kalender bereits geblockt: 93 Prozent von ihnen haben fest vor, auch in zwei Jahren wieder die Reifen-Messe zu besuchen. Ihr Termin: 27. bis 30. Mai 2014. – Bereits im November dieses Jahres (22. bis 24. November 2012) findet im Shanghai New International Exhibition Centre in der chinesischen Metropole die mittlerweile fünfte „Reifen China“ statt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.