Gajah Tunggal will deutlich mehr produzieren in 2012

Wie „The Jakarta Post“ berichtet, hat PT Gajah Tunggal, der größte Reifenhersteller Indonesiens, im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz um 8,6 Prozent auf 264 Millionen Euro, den operativen Gewinn gar um 40 Prozent auf 33 Millionen Euro und die Produktion/den Absatz um acht Prozent gesteigert. Direktorin Catharina Widjana sieht sogar eine Produktionssteigerung von zehn bis 15 Prozent bezogen auf 2012 voraus gegenüber Vorjahr. Wermutstropfen: Einen 23-prozentigen Einbruch auf nur noch 21,3 Millionen Euro gab es in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres hinsichtlich des Nettogewinns.

Im vergangenen Jahr hat der Hersteller, der über fünf Reifen- und Schlauchfabriken, zwei Reifenkordwerke und eines für Synthesekautschuk vom Typ SBR (Styrene Butadiene Rubber) verfügt, insgesamt 36,1 Millionen Reifen produziert. Davon entfielen 11,8 Millionen auf Radial-, 3,9 Millionen auf Diagonal- und 20,3 Millionen auf Motorradreifen. Während das Gros der Motorrad- und Diagonalreifen im heimischen Ersatzmarkt verbleibt, wird die Mehrzahl der Radialreifen exportiert. Die indonesische Zeitung nennt für den Heimatmarkt bei Diagonalreifen einen Anteil von 50 Prozent für Gajah Tunggal, bei Motorradreifen von 52 Prozent und bei Radialreifen von 21 Prozent.

Laut Catharina Widjana liegt die aktuelle Tageskapazität des Unternehmens bei 45.000 Radial-, 90.000 Motorrad- und 13.000 Diagonalreifen. Die angekündigten Steigerungsraten zugrunde gelegt, würde sich ein Output für 2012 in der Größenordnung 39,7 Millionen bis 41,5 Millionen Einheiten ergeben. PT Gajah Tunggal, deren Marke GT Radial hierzulande über Reifen Gundlach vertrieben wird, wird im Allgemeinen mit dem chinesisch-singapurischen Reifenhersteller Giti Tire in Verbindung gebracht, in dem Artikel wird als größter Gesellschafter für das börsennotierte Unternehmen mit einem Anteil von 49,7 Prozent die Denham Pte. Ltd. genannt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.