Gundlach in Essen: „Qualitative Vermarktung und Gastgeber“

,

Bereits seit zwanzig Jahren ist der Großhändler Reifen Gundlach Aussteller auf der Leitmesse „Reifen“ in Essen und präsentiert auch in diesem Jahr auf 150 m² seine Produkte und Leistungen. Traditionell wird auf dem modernen Messestand in Halle 3, Stand 330 auch die enge Verbindung zur Marke GT Radial dokumentiert, denn diese wird von Reifen Gundlach seit 1994 im deutschen Markt exklusiv vertrieben. Auch wenn der Hersteller für das internationale Publikum einen eigenen Stand führt, zeigt Reifen Gundlach die Verbindung und Zusammenarbeit mehr als deutlich anhand von Exponaten und der allgemeinen Standausrichtung. „Wir arbeiten partnerschaftlich zusammen, stellen die aktuellen Designs und neuen Produkte bei uns am Stand aus und repräsentieren für unsere Besucher unsere seit 18 Jahren immer beliebter werdende Exklusivmarke“, so Gebhard Jansen, Sprecher der Geschäftsführung bei Reifen Gundlach. Trotz des eindeutigen Bekenntnisses zu GT Radial sei bei Reifen Gundlach aber auch eine „Multimarkenstrategie deutlich erkennbar“, so der Grossist aus dem Westerwald. Denn es gehörten die namhaften Hersteller aller Segmente ins Kernsortiment des Distributeurs, „der sich durch seine Logistikleistung auszeichnet und im Daufenbacher Zentrallager die derzeit modernste Komplettradstraße Europas betreibt. Hohe Lieferfähigkeit, schnelle Verfügbarkeit und die konsequente Orientierung am Kundenbedarf sind die Erfolgsparameter, die bei Reifen Gundlach gelten. Ob in der Montage oder der Logistik: Qualität in der Reifenvermarktung ist das wichtigste Element, um den Kunden zufrieden zu stellen.“

Nach zertifizierten OE-Standards werde dabei produziert und der als „perfekt“ eingestufte Lieferservice bringe die Produkte in jeden Winkel Deutschlands, und das „schnell und zuverlässig. Aufgrund der serviceorientierten Vermarktungsstrategie schließen sich auch führende Reifenhersteller Reifen Gundlach an, die von der qualitativen Vermarktung partizipieren und mit Marketinginstrumenten bis zum Verbraucher hin das Gesamtkonzept partnerschaftlich unterstützen.“

Dies gelte laut Reifen Gundlach insbesondere für die Kooperation Com4Tires. Denn für die rund 100 Partnerbetriebe habe Reifen Gundlach ein breites Angebot an Vermarktungshilfen und Leistungsbausteinen, für die die Reifenhersteller Support lieferten. Die verschiedenen Möglichkeiten für den Fachhändler seien im entsprechenden Partnerprogramm zusammengefasst und würden mit dem Händlerbeirat stetig erweitert. „An Com4Tires interessierte Messebesucher können sich am Messestand von Reifen Gundlach eingehend über das Partnerkonzept informieren.“

Gleich sechs Messeneuheiten hat die Gundlach-Crew darüber hinaus in Sachen Aluräder im Gepäck, nämlich mit je drei neuen Designs der F1-Marke „Advanti Racing“ sowie der Marke „Com4Wheels“. Neben der Produktausstellung und den klassischen Messeangeboten sei bei Reifen Gundlach die Information über die vielen Servicemöglichkeiten Programm und Gebhard Jansen betrachte die Leitmesse als idealen Branchentreff, um bekannte Kunden und Lieferanten wiederzutreffen und neue Kontakte zu knüpfen: „Für Reifen Gundlach hat eine Teilnahme an der ‚Reifen’ nie in Frage gestanden. Die Messe hat immer dazu beigetragen, Reifen Gundlach im Markt bekannter zu machen und zu etablieren. Zudem möchten wir der Erwartung unserer Kunden gerecht werden. Diese gehen zurecht davon aus, dass sich ein Unternehmen unserer Größenordnung bei dem Branchenevent des Jahres präsentiert“, so Jansen, der sich auf der Messe mit seinem Team auch als „freundschaftlicher Gastgeber“ präsentieren möchte. „Denn schon immer hat sich Reifen Gundlach auf die Fahnen geschrieben, immer dichter Partner und nie nur Lieferant oder Kunde zu sein.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.