Syron Tires will Entwicklungsarbeit in eine andere Richtung lenken

Montag, 16. April 2012 | 0 Kommentare
 

Syron Tires will seine Entwicklungsarbeit in Zukunft auf umweltfreundlichere und sparsamere Reifen konzentrieren und weiter intensivieren. Wie es dazu in einer Mitteilung heißt, werden die Autos der Zukunft “noch leichter, effektiver und dadurch auch umweltfreundlicher als die heutigen Fahrzeuge sein”. Für die Verbrauchsreduzierung seien in den Bereichen Leichtbau, innovative Materialien und hervorragende Aerodynamik noch Verbesserungsarbeiten zu leisten.

Man erwarte, dass deshalb in der nahen Zukunft Elektrofahrzeuge ihren festen Platz in der Automobilindustrie einnehmen werden. “Im Jahre 2020 sollen es weltweit circa 25 bis 30 Millionen Elektro- und andere umweltfreundliche Fahrzeuge geben”, heißt es dazu weiter vonseiten Syron Tires. Das Auto der Zukunft werde also mindestens teilweise ein Elektroauto sein.

Ausgerüstet mit einem kleinen oder großen Elektromotor und Hochleistungsakkus, seien energiesparende Maßnahmen wie Start-Stopp-Automatik und die Rückgewinnung von Bremsenergie sinnvollerweise miteinander gekoppelt. Wichtig sei es, dass diese Fahrzeuge nicht nur weniger Schadstoff ausstießen, sondern auch den Kraftstoffverbrauch stark reduzierten. “Deshalb spielt auch der Reifenrollwiderstand eine große Rolle.

” Am Gesamtwiderstand, den das Auto mit Hilfe seiner Motorkraft überwinden muss, sind die Reifen mit rund 20 Prozent beteiligt. Nach bisherigen Forschungen sagt das Ingenieursteam von Syron Tires folgende Innovation voraus: “Es ist davon auszugehen, dass die aktuellen Reifengrößen in Zukunft durch folgende Größen ersetzt werden könnten: 195/65 R15 durch 195/45 R18, 205/55 R16 durch 195/55 R20 und 225/45 R17 durch 205/45 R21. Dieser Zukunftstrend hänge mit der Konzeption der Fahrzeuge zusammen, nicht nur ökologischer, sondern auch ökonomischer zu werden.

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *