Reifendieb stirbt unter Reifen

Ein Reifendieb ist im oberpfälzischen Neumarkt in den Tod gestürzt. Ein Mitarbeiter eines Autohauses hatte den Toten am Montag auf dem Lagerplatz für Altreifen entdeckt, teilte die Polizei jetzt mit. Nach ersten Ermittlungen hatte der 58-jährige Täter offenbar versucht, Altreifen aus einem Container zu stehlen. Dabei war er abgerutscht und gestürzt, wobei er tödliche Verletzungen erlitt; er war unter Reifen begraben. Der Täter war wegen mehrfacher Eigentumsdelikte bereits polizeibekannt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.