Anteras Radtypen 501, 503 und 505 sollen Akzente setzen

Als Italiens Neugründung Antera vor gut 20 Jahren den Softline-Boom bei Aluminiumfelgen begründete, war die Aluminiumrädermarke sofort in aller Munde – jedenfalls branchenintern. Selten wurde eine Designidee so schnell von so vielen Wettbewerbern aufgegriffen, ob erst mit fünf oder später dann mit drei Speichen. Für die Frühjahrssaison 2012 hat die im Herzen der traditionsreichen italienischen Alufelgenregion in Presezzo (Bergamo) ansässige Marke der deutschen Vertriebsorganisation Antera GmbH (Weinheim) mit den Radtypen 501, 503 und 505 Neuheiten als Programmergänzungen zur Verfügung gestellt, mit denen die Imagemarke glänzen dürfte.

Beim bereits bekannten Radtyp 501, ausgerichtet auf schnelle Straßenfahrzeuge (Pkw wie SUVs), im Zweiteiler-Look mit integrierter Nabenkappe und der „Diamond-cut“-Optik umrahmt mit glänzendem Titanium-Lack unterstreicht bei unterschiedlich großen Radkombinationen das breitere Hinterachsrad durch kurvenreichere Speichen die dynamische Optik. Erhältliche Größen sind 8×18, 9,5×18, 8,5×19, 9,5×19, 8,5×20, 9×20 und 10,5×20 Zoll, neu in 2012 ist die Oberfläche „schwarz-diamond cut“ in 8,5×19 und 8,5×20 Zoll.

Den Radtyp 503 nennt Antera den „Spiegel Ihres Fahrzeuges“, womit immerhin ein Spektrum von Limousine über Sportwagen bis Crossover abgedeckt werden soll. Das durch fünf Speichen mit gefrästem Schriftzug charakterisierte Rad besticht durch die Zusammenstellung der Lackierung in Hypersilver mit dem „Mirror-finishing“ im – wie beim Typ 501 – Mehrteiler-Look. Angeboten werden die Größen 9×20, 10,5×20, 9×22 sowie 10×22 Zoll, wobei die Größe 9×20 Zoll zur Frühjahrssaison 2012 auch in „Gun-metal silver“ erhältlich ist.

„Tipico Antera“ sei der Radtyp 505, so der Anbieter. Im offenen Design in geteilter 5-Speichen-Optik und der klassischen „Bright-silver“-Lackierung mit diamant-geschliffenen Konturen besticht dieses Rad durch extra abgesetzte Applikationen – angelehnt an die Designlinien aktueller Fahrzeuge. Passend für Limousine, Sportwagen, Crossover oder Vans der neuen Generation gibt’s Radtyp 505 in 8×18, 9×18, 8,5×19, 9,5×19, 8,5×20 und 10,5×20 Zoll. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.