Christian Mühlhäuser neuer Pneumobil-Geschäftsführer

Christian Mühlhäuser (37) hat die Geschäftsführung der Pirelli-Tochter Pneumobil GmbH von Hans-Ulrich Röske übernommen. Röske verabschiedet sich damit nach über 40 Jahren bei Pirelli Deutschland in den Vorruhestand.

Röske hinterlässt seinem Nachfolger Mühlhäuser ein unlängst ausgezeichnetes Unternehmen: Erst im Dezember 2011 wurde der Reifen- und Kfz-Service von Pneumobil in einer Umfrage des unabhängigen Kölner Analyse-Unternehmens ServiceValue GmbH zum Thema Service und Kundenzufriedenheit als Branchenprimus bewertet.

„Die guten wirtschaftlichen Ergebnisse der vergangenen Jahre und das glänzende Image der Pneumobil GmbH im Kundenurteil sind stark mit Hans-Ulrich Röske verbunden, der die Geschicke des Unternehmens in den vergangenen acht Jahren lenkte“, sagt Michael Schwöbel, Vorsitzender der Geschäftsführung von Pirelli Deutschland. Insgesamt habe er über 40 Jahre in verantwortungsvollen Positionen den Erfolg von Pirelli Deutschland und Pneumobil entscheidend mitgeprägt.

Bereits 1978 wurde Röske von Pirelli Deutschland zum Abteilungsleiter für das Händlergeschäft ernannt. In der Folge bekleidete er verschiedene leitende Funktionen in den Bereichen Verkauf, Außendienst und Administration. Ab 1992 verantwortete er den Bereich Vertrieb Ersatzgeschäft Deutschland, zum 1. September 2003 wurde er dann vom Verwaltungsrat der Pneumobil GmbH zum Geschäftsführer berufen.

Sein Nachfolger Christian Mühlhäuser begann 1993 als Werksstudent bei Pirelli Deutschland. Seine Diplomarbeit behandelte das Thema „Produktivitätssteigerung in der Herstellung von High-Performance-Reifen“. Von 1997 bis 1999 zeichnete er als Teamleiter für den Bereich Industrial Engineering verantwortlich, 1999 wechselte er in die Konzernzentrale nach Mailand, wo er bis 2001 als Projektleiter für die Qualitätskontrolle und Kostenreduzierung in den europäischen Werken zuständig war. In den Jahren 2002 und 2003 absolvierte Mühlhäuser erfolgreich ein MBA-Studium in Rotterdam und New York, direkt im Anschluss übernahm er die Leitung der Minifabrik Flexi. Von 2005 bis 2007 war er federführend für den Bereich Logistik & Planung, von 2008 bis 2009 für den Bereich Qualität & Technologie. Seit 2009 stand Mühlhäuser an der Spitze des Werks für Motorradreifen am Firmensitz von Pirelli Deutschland in Breuberg.

„Mit Christian Mühlhäuser können wir einen Nachfolger aus dem eigenen Haus ernennen, der die verantwortungsvolle Arbeit von Hans-Ulrich Röske erfolgreich fortführen wird“, betont Michael Schwöbel. „Unter seiner Leitung wird Pneumobil die strategischen Ziele wie die Erweiterung des Serviceangebots, den Ausbau des qualitativ hochwertigen Filialnetzes sowie die kontinuierliche Förderung des Top-Niveaus der Qualifikation unserer Mitarbeiter konsequent weiterverfolgen. Somit wird langfristig die Position im Markt gestärkt und insbesondere die Kundenzufriedenheit garantiert.“

Die Pneumobil GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Pirelli Deutschland und bietet national in über 60 Betrieben professionellen und fortschrittlichen Reifen- und Kfz-Service. Mit insgesamt ca. 380 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen derzeit einen Jahresumsatz von über 70 Millionen Euro. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.