Stahlgruber-Übernahmen in Tschechien und der Slowakei

Die Stahlgruber GmbH in Poing bei München, eines der europaweit führenden Unternehmen im Automotive Aftermarket, hat mit der Autobenex, spol s r.o. in Prag ein zweites Unternehmen mit Standorten im tschechischen und slowakischen Markt übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Autobenex soll in Partnerschaft mit der neuen Muttergesellschaft ihre Entwicklung zum Anbieter mit Vollsortiment an Fahrzeugteilen und langjähriger technischer Erfahrung über das in Tschechien und der Slowakei verteilte Filialnetz ausbauen. Hierbei wird zunehmend die Leistungsfähigkeit des Stahlgruber-Logistikzentrums genutzt.

„Der tschechische Automotive Aftermarket befindet sich in einer beeindruckenden Phase der Konsolidierung. Wir erleben mit unserer bereits bestehenden 100-%-Tochter Autocora Obchodni spol. s r.o., dass der Erfolg zunehmend von einem umfangreichen und möglichst direkt verfügbaren Produktportfolio abhängt. Hier können wir unsere Größe und logistische Kernkompetenz zunehmend in den gewünschten Erfolg umwandeln“, erläutert Bernhard Strauch (Vorstand der Stahlgruber Otto Gruber AG und Geschäftsführer der Stahlgruber GmbH). „Autobenex passt mit seiner Philosophie und seiner Struktur hervorragend in die Stahlgruber-Familie, und wir werden zunehmend die Marktentwicklung in Tschechien und der Slowakei mitgestalten.“

Stahlgruber hat im Heimatmarkt Deutschland eine kompetente und partnerschaftliche Position in Verbindung mit Großhandel und freien Kfz-Werkstätten. Die Kombination von Vollsortiment und zusätzlichen Serviceleistungen wie Schulung, technischem Service bis hin zu Werkstattkonzepten und dem Angebot einer kompletten Online-Betriebsplattform hat in Verbindung mit der stark gewachsenen logistischen Leistungsfähigkeit die Entwicklung unterstützt. Diese Kompetenzen und Erfahrungen sollen auch in die durch die Übernahme erweiterte Unternehmensstruktur in Tschechien und der Slowakei mit einfließen. Durch die Übernahme zählt Stahlgruber zu den drei größten Unternehmen im tschechischen Markt. Beide Unternehmensbeteiligungen – Autobenex und Autocora – sollen zunächst parallel weitergeführt werden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.