Für schwere SUVs gedacht: Nokians-Winterreifen „Hakkapeliitta LT2“

Nokian Tyres stellt in Form des „Hakkapeliitta LT2“ genannten Modells einen neuen Winterreifen mit Spikes vor. Nach Angaben des finnischen Reifenherstellers wurde er für schwere 4×4-SUVs entwickelt und soll einen kompromisslosen Grip mit einer außergewöhnlicher Haltbarkeit vereinen. „Dieser robuste Winterreifen für den schweren Einsatz wankt nicht, sondern rollt sicher und mühelos auf glatten, vereisten Straßen und schneebedeckten Flächen“, so die Finnen. Wie es weiter heißt, übertreffe der Neue seine Vorgänger in puncto Abriebfestigkeit und Fahrstabilität. Verantwortlich dafür gemacht wird eine starke und im Hinblick auf die bei SUVs, Pick-ups und Vans großen Radlasten optimierte Konstruktion des Reifens. Demnach wurde sein Stahlgürtel im Schulterbereich besonders verstärkt und enthält über 60 Prozent mehr Stahl als normale Pkw-Reifen. Ergänzend warte die Laufflächenmischung des „LT2“ mit einer hohen Riss- und Schnittwiderstandskraft auf, und ein Abriebschutz an den Seitenwänden ist für eine weitere Erhöhung seiner Haltbarkeit bzw. Zuverlässigkeit zuständig. „Zusätzlich zu seiner robusten Struktur bietet dieser reinrassige Newcomer der Opens external link in new windowNokian-‚Hakkapeliitta’-Winterreifenfamilie stabiles Handling und Griffreserven mithilfe des aggressiven Laufflächenmusters in der Mitte. Die ausgeprägte Lamellierung des optimierten Laufflächenmusters verbessert den Griff auf Schnee“, sagt Juha Pirhonen, Product Development Manager bei Nokian Tyres. „Die breiten Rillen entfernen aktiv Wasser und Schneematsch vom Reifen und der Straßenoberfläche“, ergänzt er.

Den massiven langen Laufflächenblöcken, die sich von der Mitte bis zur Seite erstrecken, wird demgegenüber ein Beitrag zur Verbesserung des Handlings und der Stabilität auf trockenen Straßen zugeschrieben, während die hohe Anzahl der Laufflächenblöcke mit scharfen Ecken für ein Plus an Schneegriff verantwortlich zeichnen. Sogenannte „Lamellenaktivierer“ auf der Lauffläche sollen die Funktionalität der Lamellen optimieren und so ein sicheres Fahren unter sich schnell verändernden Bedingungen garantieren. Darüber hinaus kann der „Hakkapeliitta LT2“ mit diversen Merkmalen aufwarten, die Nokian auch beim Opens external link in new window„Hakkapeliitta 7“ einsetzt. Als Beispiel nennen die Finnen in diesem Zusammenhang ihre sogenannte „Air Claw Technology“. Dahinter verbirgt sich eine Art Luftstoßdämpfer an den Frontecken des Laufflächenblocks, der ähnlich dem Hackenluftkissen in Laufschuhen das Auftreffen der Spikes auf der Straße dämpfen und damit Vibrationen bei deren Straßenkontakt reduzieren soll. „Außerdem verringert die Luftkissentechnologie die Beschädigung des Straßenbelages sowie die Reifengeräusche und verlängert die Haltbarkeit der Spikes“, verspricht Nokian. Insgesamt weist der neue Winterreifen acht Reihen Spikes im Schulterbereich auf, wobei ein Einfahranzeiger an jedem Spike signalisiert, wann der neue Reifen eingefahren ist und seine volle Leistungsfähigkeit erreicht hat. Erhältlich ist der „Hakkapeliitta LT2“ ab sofort in zunächst zwölf Dimensionen von 16 bis 18 Zoll. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.