Range Rover Evoque: Tiefer- oder höhergelegt?

Der Range Rover Evoque eignet sich für Fahrten abseits der Straße genauso wie für den Alltag. Dank H&R fährt jetzt auch ein Plus an Fahrfreude mit, denn die Spezialisten aus Lennestadt bieten ab sofort ein Federnset für das Allrad-SUV an. Die Tieferlegung um 30 Millimeter je nach Fahrzeugausführung lässt das Design-SUV wuchtiger erscheinen und verschafft auch eine Nuance mehr Kurvendynamik – ohne den Komfort für die Insassen merkbar zu beeinträchtigen. Die ebenfalls erhältliche Höherlegung um etwa +30 mm sei so abgestimmt, teilt das Unternehmen mit, dass trotz des höheren Schwerpunkts keine unerwarteten Wank- und Nickbewegungen aufkommen. Zudem dürfte das Mehr an Bodenfreiheit auf unebenen Terrain sehr nützlich sein. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.