RDKS-Hersteller Schrader soll verkauft werden

Wie britische Medien berichten, hat die Tomkins-Gruppe Schrader Electronics Ltd., weltweit führend bei Reifendruckkontrollsystemen (RDKS), zum Verkauf gestellt. Als Verkaufserlös werden demnach etwa 640 Millionen Euro angestrebt. Barclays Capital sei beauftragt worden, Interessenten zu finden und habe auch bereits eine “Handvoll” Private-Equity-Firmen angesprochen, die den Deal stemmen könnten. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.