40. Rallye-WM-Titel für Michelin, Achtungserfolg für Dmack

Mittwoch, 16. November 2011 | 0 Kommentare
 
Ford-Pilot Jari-Matti Latvala sicherte sich bei der Rallye Großbritannien seinen ersten Saisonsieg
Ford-Pilot Jari-Matti Latvala sicherte sich bei der Rallye Großbritannien seinen ersten Saisonsieg

Sébastien Loeb krönte sich gemeinsam mit seinem Beifahrer Daniel Elena beim Saisonfinale in den Wäldern von Wales zum achten Mal in Folge zum Rallye-Weltmeister. Das erfolgreiche Duo bescherte Michelin damit den insgesamt 40. Weltmeistertitel seit Einführung der WM.

Die besten zehn Fahrer der Endwertung sowie sämtliche Werksteams hatten in der Rallye-Weltmeisterschaft 2011 Michelin-Reifen gebucht. Ott Tänak aber überraschte in Wales mit seinem Fiesta RS WRC auf Platz sechs, konnte er doch nicht auf die Michelin-Reifen Latitude Cross S1 der Werksteams zurückgreifen, sondern auf die Reifenmarke “Dmack” des vermeintlichen “Underdog”. dv .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *