Agritechnica: Michelin rückt „Ultraflex Technologies“ in den Mittelpunkt

Dienstag, 15. November 2011 | 0 Kommentare
 

Michelin zeigt auf der vom 13. bis zum 19. November in Hannover stattfindenden Agritechnica Ackerschlepperreifen aus dem aktuellen Lieferprogramm.

Als Highlight der Präsenz bei der Landwirtschaftsmesse werden dabei die sogenannten “Ultraflex Technologies” des Unternehmens beschrieben. Reifen, die damit ausgestattet sind, sollen zum einen den Boden schonen sowie zum anderen Zeit und Kraftstoff sparen. “Ackerschlepperreifen müssen besonders flexibel sein.

Bei hoher Traglast dürfen sie nicht zu tief in den Boden einsinken oder diesen zu sehr verdichten. Reifen mit Michelin-‚Ultraflex-Technologies’ können mit niedrigen Luftdrücken gefahren werden. Im Vergleich zu Reifen ohne diese Technologie können sie die gleiche Last bei niedrigerem Reifendruck oder höhere Lasten bei gleichem Reifenfülldruck transportieren”, so der französische Reifenhersteller.

Gleichzeitig verbindet Michelin mit dem Konzept eine größere Aufstandsfläche der Reifen, sodass die Achslasten gleichmäßiger auf eine größere Fläche verteilt werden und so einem Einsinken der Reifen im Boden vorgebeugt wird. “Da sie stark einfedern und mit niedrigem Reifenfülldruck gefahren werden können, bieten sie bodenschonende Traktion bei der Feldarbeit. Effekt: Der Schlupf wird an den Rädern deutlich reduziert, der Kraftstoffverbrauch spürbar gesenkt.

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *