ADAC testet Schneeketten/Traktionshilfen

Nach dem Duo GTÜ/ACE hat nun auch der ADAC einen Test von Schneeketten bzw. Traktionshilfen veröffentlich, die im Falle eines Falles das Fortkommen bei winterlichen Fahrbahnbedingungen sicherstellen sollen. Bei dem Produktvergleich dabei war neben acht klassischen Stahlketten und drei Textilprodukten auch ein als Anfahrtshilfe charakterisiertes Spay.

Die Note „sehr gut“ erreichte allerdings keiner der Kandidaten, dafür heimsten bis auf eine – Thules „K-Summit“ – alle Ketten eine als „gut“ bezeichnete Gesamtwertung ein. „Erstmals schaffte es aber auch ein Textilprodukt – die Michelin ‚Easy Grip’ – mit einem knappen ‚gut’ ins Mittelfeld“, hebt der Automobilklub mit Blick auf das Ergebnis seiner Tests hervor. Das getestete Spray sei allerdings keine Alternative, um das Auto sicher durch den Winter zu bewegen, heißt es weiter. „Das Reifenspray ‚Snow Grip’ versagt. Es hält nur wenige hundert Meter, danach ist das Produkt vom Reifen abgefahren. So verleitet das Spray dazu, ein Fahrzeug in Betrieb zu nehmen, das schon nach kurzer Zeit nicht mehr sicher zu bewegen ist“, befürchtet der ADAC und urteilt letztlich „mangelhaft“ in Sachen des Sprays. Als „befriedigend“ werden außer der Thule-Kette außerdem noch die Traktionshilfen „Autosock“ und „RUDmatic Soft Spike“ eingestuft. Zum Testsieger gekürt wurde die Pewag-Stahlkette „Servo“ mit der Gesamtnote 1,8. Begründet wird dies einerseits mit deren „hervorragenden Verschleißwerten“ sowie einer einfachen Montage, die kein Nachspannen erfordere.

Den ersten Platz muss sich Pewag allerdings mit der „Walmec Klack & Go New“ teilen, die ebenfalls die Gesamtnote 1,8 erringen konnte. „Die feingliedrige Kette hat gute Werte auf allen Oberflächen“, so das Fazit der Tester zu diesem Produkt. Thules „CS-10“ und „RUDmatic Hybrid“ folgen auf den weiteren Plätzen zumal sie einerseits offenbar in Sachen Handling bzw. andererseits mit guter Traktion auf Eis und sehr guten Verschleißeigenschaften zu überzeugen wussten. „Die Schnellmontagesysteme ‚RUD Centrax’ (Note 2,1) und die neue Thule ‚K-Summit’ (Note 3,0) zählen im Test ebenfalls zu den Schneeketten. Sie erweisen sich in der Montage und Demontage als recht gut. In den Leistungen auf Schnee und Eis liegen sie allerdings hinter den anderen Schneeketten“, berichtet der ADAC von seinen Erfahrungen bei dem Produktvergleich. Dem Michelin-Produkt werden zwar „sensationelle Traktionswerte auf Schnee“ attestiert, bei Geschwindigkeiten über 40 km/h soll es jedoch Probleme mit dem Halt auf dem Rad gegeben haben. Zudem wird die Montage der „Easy Grip“ als nicht ganz leicht beschrieben, und den Verschleißtest hat das Textilprodukt demnach ebenfalls nicht bestanden. Trotzdem habe es mit der Gesamtnote 2,4 zu einer gerade noch als „gut“ bezeichneten Wertung gereicht. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.