Falken-Fahrer ist neuer „Formula Drift“-Champion

Freitag, 14. Oktober 2011 | 0 Kommentare
 
Beim Finale der “Fomula Drift” gaben wieder Falken-Fahrer den Ton an
Beim Finale der “Fomula Drift” gaben wieder Falken-Fahrer den Ton an

Beim Finale der “Formula Drift” holt Daijiro Yoshihara von Falken den Meisterschaftstitel direkt aus der Boxengasse, während Tyler McQuarrie im Falken-Nissan 350Z das Finale auf dem Toyota Speedway in Irwindale gewinnt. Als Titelfavorit startete Daijiro “Dai” Yoshihara mit seinem Nissan 240SX ins Finale der Formula Drift. Der Falken-Fahrer, der sich über die gesamte Saison ein dickes Punktepolster in der US-Serie aufgebaut hatte, nahm auch an europäischen Driftsportevents wie der irischen “Prodrift Series” und der “JDM Allstars” teil.

Im Finale der Formula Drift lief es für Daijiro Yoshihara von Falken bis in die Ausscheidungsrunden unter die besten 16 Fahrer sehr gut. Unerwartet schied der Tabellenführer im Duell gegen Ken Gushi jedoch aus und musste den restlichen Finallauf aus der Boxengasse mitverfolgen. Aber selbst seine härtesten Verfolger schieden aus und konnten nicht vom Ausfall des Favoriten profitieren.

Im Finale setzte sich schließlich Falken-Fahrer Tyler McQuarrie gegen seinen Teamkollegen Darren McNamara durch und gewann. Daijiro Yoshihara konnte  auch aufgrund des Ausscheidens seiner Konkurrenten den Meisterschaftstitel entgegennehmen. Die gesamte Saison 2011 war für den japanischen Reifenhersteller äußerst erfolgreich; vier Falken-Fahrer sind in den Top 5 der Formula-Drift-Serie vertreten.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *