Yokohama empfiehlt Antriebsachsprofil „SY397“ für den Wintereinsatz

Schon seit einigen Jahren findet sich das Antriebsachsprofil “SY397” im Yokohama-Produktprogramm. Anlässlich der bevorstehenden kälteren Jahreszeit weist der japanische Reifenhersteller aktuell allerdings auf die Wintereignung des M+S-gekennzeichneten Lkw-Reifens hin. Bei Einsatz dieses “wahren Meisters der Traktion auf nassen und winterlichen Straßen” würden dank Mehrfachlamellen im Profil und der sogenannten ISC-Rippe – das Kürzel steht für “Ice Skid Control” – selbst Steigungen ihren Schrecken verlieren, heißt es. Aber nicht nur in Bezug auf das Thema Fahrsicherheit könne der “SY397” punkten, sondern auch in Sachen Wirtschaftlichkeit: Die extra tiefe und breite Profilausführung mit halbrunden Schultern soll außer für Fahrstabilität auch für eine Kilometerlaufleistung auf hohem Niveau sorgen. “Ist der Reifen nach einem harten Arbeitsleben für den dezidierten Wintereinsatz zu weit abgefahren, kann er zudem noch einmal über die gleiche Distanz als Ganzjahrespneu genutzt werden”, so Alfred Niehoff, Verkaufsleiter für den Bereich Lkw bei der Yokohama Reifen GmbH. Gleichzeitig empfiehlt er als Ergänzung zum “SY397” das ebenfalls M+S-markierte Profil “901ZS” für die Lenkachse. “Ein wirklich starkes Team, das sich perfekt ergänzt”, meint Niehoff. Auch bei dem Reifen für die Vorderachse finden sich übrigens die Mehrfachlamellen wieder, um dem Fernfahrer bzw. seinem damit bereiften Lastzug zu optimalem Halt auf winterlichen Straßen zu verhelfen. Ein Beitrag zu den Fahreigenschaften des Reifens wird außerdem der Laufflächenmischung zugeschrieben ebenso wie die Verwendung neuartiger Polymerverbindungen für die Gummimischung zu einem verringerten Rollwiderstand und Verschleiß beitrage. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.