Hoher Sachschaden durch Reifenstecher in Bornhöved

Im zwischen Bad Segeberg und Kiel gelegenen schleswig-holsteinischen Ort Bornhöved hat ein Reifenstecher in der Nacht vom 5. auf den 6. September einen hohen Sachschaden angerichtet. Laut der Polizei hat bzw. haben der oder die Täter eine “Spur der Verwüstung” in der Gemeinde hinterlassen, wobei nicht nur am Straßenrand parkende Fahrzeuge beschädigt wurden, sondern auch solche, die auf den Grundstücken der Anlieger zum Beispiel in Carports abgestellt waren. Teilweise seien alle Reifen mit Stichen in die Flanken beschädigt worden. Die Gesamtzahl der beschädigten Fahrzeuge wird auf bis zu 50 geschätzt, der Sachschaden auf bis zu 30.000 Euro. Unter der Telefonnummer 04323/6410 bitten die Ermittler daher nun um Hinweise aus der Bevölkerung, sofern in der betreffenden Nacht ungewöhnliche Beobachtungen gemacht wurden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.