Hiltbrunner übernimmt „Automobil Revue“

Der Basler Verleger Dominique Hiltbrunner übernimmt die Zeitungen „Automobil Revue“ und „Revue Automobile“ von Tamedia. Hiltbrunner, der in Basel, Lausanne und Zürich bereits verschiedene Wirtschafts- und Fachmedien wie die Zeitschrift „Immobilien Business“ oder das Magazin „Women in Business“ verlegt, will die deutschsprachige „Automobil Revue“ und ihre französischsprachige Schwesterzeitung „Revue Automobile“ am bisherigen Standort in Bern weiterführen. Die Zeitungen sollen durch den Austausch mit anderen Wirtschafts- und Fachmedien weiterentwickelt und um neue Angebote ergänzt werden.

Der Übergang der FMM Fachmedien Mobil AG, der Herausgeberin der beiden Zeitungen, mit sämtlichen Mitarbeitenden an Dominique Hiltbrunner erfolgt zum 1. September 2011. Über die Einzelheiten des Übergangs haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die „Automobil Revue“ wurde 1906 gegründet und erscheint jeweils am Mittwoch mit einer Auflage von 25.000 Exemplaren, die „Revue Automobile“ erscheint jeden zweiten Donnerstag mit einer Auflage von 14.000 Exemplaren. Seit 2007 wird zu den beiden Zeitungen noch eine Sendung „Automobil Revue TV“ produziert. rk/dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.