Forcierte Kooperation in der Aluräderfertigung

Das Nettetaler Chemie-Unternehmen helcotec Chemie u. Technik GmbH& Co. KG und der Werkzeughersteller Paul Horn GmbH (Tübingen) haben ihre Kooperation vertieft, und jedes der beiden Unternehmen konnte für sich eine neue Generation leistungsfähiger Produkte für die Räderindustrie vorstellen. Im Rahmen der „Horn-Technologietage“ demonstrierten beide Unternehmen erstmals den Einsatz ihrer komplexen Spezialentwicklungen für Zerspanungsprozesse in der Aluminiumradproduktion.

Ziel war, den Interessenten die technologischen Vorteile von Schmierstoffen und Werkzeugen abseits grauer Theorie und Datenblätter zu vermitteln. Zum Einsatz kam ein Produkt aus der von helcotec entwickelten neuen Schmierstoffserie namens „helcool Wheel“, das speziell für die Aluminiumradbearbeitung entwickelt wurde. Ebenso wurden die eigens für diese Bearbeitungsart entwickelten neuen Werkzeuge für die Innen- und Außenbearbeitung von Paul Horn dem interessierten Publikum vorgestellt.

Es galt, das durchaus kritische Fachpublikum von der Effizienz der Produkte – zum Beispiel Schnittdaten der Werkzeuge und geringe Dosierung des Schmierstoffes – zu überzeugen. Die Kooperation der beiden Unternehmen bewirkt eine schnelle Prozessoptimierung und dadurch eine Kostenreduzierung. Auch die immer steigenden Qualitätsansprüche der Kunden werden natürlich in der Auslegung der  Produkte berücksichtigt. „Die meisten unserer Kunden sind als Zulieferer der Automobilindustrie zertifiziert. Bei deren Standards darf man sich weder technologisch noch preislich eine Blöße geben“, erläutert Jürgen Schöbel, der als Projektleiter des Bereichs Leichtmetallradproduktion die Entwicklungen bei  helcotec Chemie u. Technik GmbH & Co. KG verantwortet.

Diese Sorge muss man sich bei helcotec und Horn derzeit wohl nicht machen. Die positive Resonanz des Publikums bestärkt die beiden Unternehmen laut eigener Aussage in ihrer Strategie, durch die Spezialisierung in der Aluminiumradproduktion die Erschließung neuer Marktanteile voranzutreiben. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.