Beitrag Fullsize Banner NRZ

Yokohama investiert in China in Hydraulikschläuche

Yokohama will drei Milliarden Yen (26 Millionen Euro) in den Bau einer Fabrik für Hochdruckhydraulikschläuch im chinesischen Hangzhou (Provinz Zejiang) investieren. Baubeginn soll Ende dieses Jahres sein; die Anlage mit einer Monatskapazität von 400.000 Metern Schlauch soll dann im Januar 2013 in Betrieb genommen werden. Bisher hatte Yokohama in China lediglich Schläuche aus japanischer Fertigung montiert, nun will man dank der deutlich gestiegenen lokalen Nachfrage auch in China mischen und vulkanisieren. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.