Beitrag Fullsize Banner NRZ

“Freiwilliger Rückruf” – Kumho Tires geht in China in die Offensive

,

Seit heute läuft der erste Reifenrückruf in der Geschichte Chinas. Der betroffene Hersteller Kumho Tires betont nun allerdings in einer Veröffentlichung, dass es sich dabei um einen „freiwilligen Rückruf“ handele, den man vorsorglich in China organisiere. Laut Kumho Tires habe die für Fragen der Produktqualität zuständige chinesische Behörde betreffende Reifen aus der Fabrik in Tianjin getestet und festgestellt, dass sie mit den nationalen Qualitätsstandards übereinstimmten. Durch den „freiwilligen Rückruf“, so der Hersteller, wolle man indes versuchen, die „Erholung der Glaubwürdigkeit zu beschleunigen“, nachdem in zahlreichen Medien über vermeintlich mangelhafte Reifen aus der chinesischen Kumho-Fabrik berichtet worden war; Auslöser der öffentlichen Diskussion war ein Beitrag des chinesischen Staatsfersehens anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März.

Wie Kumho weiter erklärt, wolle man jetzt also 302.673 Reifen aus Tianjin zurückrufen. Diese Reifen waren dort „in sieben isolierten Wochen zwischen März 2008 und März 2011“ gefertigt und ausschließlich auf dem chinesischen Ersatzmarkt verkauft worden. Wie das Wall Street Journal und Reuters berichten, habe Kumho Tires den Rückruf dieser Reifen angekündigt, nachdem die Regierung Chinas einen Rückruf von Autos dreier Hersteller wegen der betreffenden Kumho-Reifen angordnet hatte. Die entsprechenden OE-Reifen aus Kumhos Tianjin-Fabrik – ebenfalls gefertigt in den besagten sieben Wochen – seien auf 75.531 Autos von Hyundai Motor Co., Kia Motors Corp. und Great Wall Motor Co. montiert worden; diese seien ausschließlich in China verkauft worden, betont der Hersteller weiter.

Auch unterstreicht der koreanische Hersteller in der Veröffentlichung, dass es sich bei dem sogenannten „Rework Rubber“, das in Tianjin den Gummimischungen beigemengt wurde, nicht um Devulkanisationsmaterial sondern um Mischungsreste aus der eigenen Produktion handelt. Im chinesischen Staatsfernsehen war ursprünglich kritisiert worden, Kumho Tires würde mehr „Rework Rubber“ in seiner Reifenproduktion nutzen, als nach eigenen Qualitätsstands erlaubt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.