Erdbeben: Toyo spendet Millionenbetrag für Hilfsmaßnahmen

Toyo Tire & Rubber spendet 150 Millionen Yen (1,3 Millionen Euro) an die Präfekturen Miyagi und Fukushima. Der japanische Reifenhersteller will sich damit an den Hilfsmaßnahmen nach dem Erdbeben und dem folgenden Tsunami beteiligen, denen am 11. März Tausende Menschen an der Pazifikküste des Inselstaates zum Opfer gefallen waren. Die Toyo-Gruppe unterhält in den beiden Präfekturen eigene Betriebsstätten, etwa die Reifenfabrik in Sendai, die seit Ende vergangener Woche wieder teilweise am Netz ist. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.