Hankook führt Nachfolger seines Erfolgsreifens Ventus Prime ein

Mit dem „Ventus Prime²“ präsentiert Hankook nun die nächste Generation seines „vielfach ausgezeichneten Premium-Komfortreifens für Vielfahrer mit hohem Sicherheitsbewusstsein und maximalen Ansprüchen“, so der Hersteller in einer Mitteilung. „Den mächtigen Profilabdruck, den sein erfolgreicher und in Europa mehr als zehn Millionen Mal verkaufter Vorgänger auf dem Reifenmarkt hinterlässt, muss das jüngste Ventus-Familienmitglied dabei nicht fürchten: Der neue Ventus Prime² bietet die Evolution des eleganten und souveränen Fahrererlebnisses, das Ventus Prime Fahrer seit Jahren kennen und schätzen gelernt haben. Er bleibt damit auch in Zukunft die optimale Bereifung für Komfort-orientierte Limousinen der Mittel-, Ober- und Luxusklasse“, erklärt Hankook weiter.

Wie bei allen Pneus aus dem Hause Hankook genössen die sicherheitsrelevanten Eigenschaften auch beim Ventus Prime² allerhöchste Priorität. Neueste Materialien in Verbindung mit einer ausgefeilten Mischungstechnologie sollen für optimale Kontrolle auf nasser Strecke und eine maximierte Bremsleistung sorgen. In der Königsdisziplin „Nassbremsen“ habe der Ventus Prime² deutlich zugelegt und den Nassbremsweg um bis zu 20 Prozent gegenüber dem Vorgängerprofil verkürzt, so der Hersteller.

Bei der Entwicklung des Reifenprofils haben sich die Hankook-Ingenieure auch durch die Natur inspirieren lassen und entwickelten ein „bionisches Profildesign“. „Bionik“ (abgeleitet von Biologie und Technik) steht für die Übertragung nahezu perfekter Abläufe aus der Natur auf den Technikbereich. Vorbild des Ventus Prime² war in diesem Fall das Raubkatzen-Gebiss: Das an deren Fangzähnen orientierte Blockkantendesign der äußeren Profilrippen verzahne sich förmlich mit der Fahrbahn und gewährleiste so „eine stets optimale Traktion als auch eine deutlich verbesserte Kurvenstabilität bei Nässe und Trockenheit“.

Die Laufflächenkontur des Ventus Prime² folge dem Prinzip der Multi-Tread-Radius-Technologie. Dabei sollen sechs (drei pro Seite) über die Laufflächenbreite verteilte unterschiedliche Radien eine stets ausgewogene Bodendruckverteilung und somit maximalen Straßenkontakt der Lauffläche unter allen Bedingungen gewährleisten, unter anderem bei extremer Kurvenfahrt wie auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten.

Bei nasser Fahrbahn könne der neue Hochleistungspneu zusätzlich von seiner besonders hochwertigen Voll-Silica-Laufflächenmischung mit Nano-Partikeln und optimierten Molekülkettenenden für hohe Bremsleistung, einen niedrigen Rollwiderstand und eine hohe Laufleistung profitieren.

Um die im Straßenverkehr entstehenden Geräuschbelastungen auf das technisch mögliche Minimum zu begrenzen, habe die von Hankook Tire entwickelte Quiet-Ride-Technologie durch eine perfektionierte Profilblockgestaltung für ein reduziertes Abrollgeräusch gesorgt. Mensch und Umwelt profitierten so von reduzierten Lärmemissionen und hohem Fahrkomfort.

„Der Ventus Prime² bedeutet für uns die Fortführung der Erfolgsgeschichte seines Vorgängers und damit eine große Herausforderung für unsere Entwickler“, erklärt Jin-Wook Choi, Hankook Tire Executive Vice President und Europachef des Unternehmens. „Ein sehr gutes Produkt noch zu verbessern, ist nicht leicht und der Ventus Prime war in seiner Klasse stets unter den Besten. Der Entwicklungsprozess war daher sehr aufwändig, aber die Entwicklung von Spitzentechnologie ist unser oberstes Ziel. Gut fünf Prozent unseres Umsatzes fließen daher jährlich in Forschung und Entwicklung. Die technologische Basis der gesamten Ventus-Produktfamilie bildet dabei unsere Entwicklungs- und Designphilosophie ‚Kontrol Technology’, die auf die optimierte Kontrolle der Interaktion zwischen Auto und Straße durch den Reifen abzielt.“

Produziert wird der neue Hankook Ventus Prime² ab sofort überwiegend in der Europa-Fabrik des Unternehmens in Ungarn. Der Hankook Ventus Prime² ist ab sofort in 42 Dimensionen von 15 bis 18 Zoll (Serien 65 bis 45) für Fahrzeuge der unteren Mittel- bis hin zur Luxusklasse in Profilbreiten von 185 bis 255 Millimeter und Speedindizes H bis W überwiegend als besonders tragfähige Extra Load (XL)-Ausführung sowie zum Teil auch als Run-Flat-Version mit Notlaufeigenschaften (als HRS-Hankook Runflat System) verfügbar. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.