Rhodia baut Silica-Kapazitäten um 40 Prozent aus

Wie der französische Konzern und Marktführer bei Silica Rhodia mitteilt, sollen die Silica-Produktionskapazitäten aufgrund der starken Nachfrage durch die Reifenindustrie ausgebaut werden. Ab dem vierten Quartal 2011 sollen der Standort Chicago Heights (USA) und ab dem ersten Quartal 2012 das französische Werk Collonges-au-Mont-d’Or zusammen 32.000 Tonnen jährlich zusätzlich fertigen können. Einschließlich der gerade eingeweihten China-Fabrik in Qingdao, wo 72.000 Jahrestonnen produziert werden, hat Rhodia damit die Kapazitäten insgesamt um etwa 40 Prozent angehoben. Die von Rhodia unter dem namen “Zeosil” angebotene Kieselsäure wird vor allem in treibstoffsparenden Reifen eingesetzt, um den Rollwiderstand der Reifen zu senken. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.