BKT zeigt sich umweltorientiert

Der indische Reifenhersteller Balkrishna Tyres (BKT), Sparte der Balkrishna Industries Ltd. (Mumbai) und hierzulande vor allem als Landwirtschaftsreifenmarke bekannt, zeigt sich in einem aktuellen Statement sehr umweltorientiert. Nach den ISO-Zertifikaten fürs Qualitätsmanagement in den drei Werken Waluj, Bhiwadi und Chopanki gemäß ISO:9001 sind die beiden erstgenannten auch entsprechend des Umweltzertifikates ISO:14001 zertifiziert, Choparki werde bald folgen. Als stark exportorientiertes Unternehmen (Anteil 95 Prozent, in Deutschland Vermarktung durch Bohnenkamp) hat BKT die erforderliche Produktionsumstellung auf niedrige PCA-Öle gemäß dem „REACH“-Standard in vollem Umfang bewältigt. Das Unternehmen weist ferner darauf hin, dass die vier unternehmenseigenen Windkraftanlagen im Bundesstaat Rajastan mit einer Kapazität von 1,25 Megawatt den Energiebedarf der BKT-Produktionsstätten zu 40 Prozent decken.

BKT hat sich auf das Segment der OTR-Reifen konzentriert. Neben Landwirtschaftsreifen sind dies Reifen für Industrie-, Bau- und Erdbewegungsmaschinen, ATVs sowie den Einsatz auf Rasenflächen und im Gartenbereich. Nach eigenen Angaben habe das Unternehmen in 2009 in diesem Segment im Jahre 2009 einen Weltmarktanteil von drei Prozent realisiert, der für 2010 bereits auf 4,5 Prozent angewachsen sein und 2015 zehn Prozent betragen soll. Kommend von einem Jahresumsatz in Höhe von 82 Millionen US-Dollar (2004) über 220 Millionen (2007) hat BKT im Jahre 2009 bereits 310 Millionen Dollar generieren können. Die Zahlen für 2010 liegen zwar noch nicht vor, BKT geht aber von einem Jahresumsatz von 450 Millionen US-$ aus. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.