Reifen Gundlach zeigt Enkei- und Advanti-Racing-Räder in Essen

Dienstag, 23. November 2010 | 0 Kommentare
 

Auch Reifen Gundlach nutzt die Essen Motor Show, um sich dem deutschen Tuningpublikum vorzustellen und um dort insbesondere die beiden Formel-1-erprobten Rädermarken “Advanti Racing” und “Enkei” zu präsentieren. Der Reifen- und Rädergroßhändler aus dem Westerwald verspricht, den “Puls der Gäste in die Höhe treiben” zu wollen mit seinem Auftritt. Advanti Racing ist die Rädermarke, die in der Formel 1 bei der Red-Bull-Tochter “Scuderia Toro Rosso” gefahren wird und somit den frischgebackenen Weltmeister Sebastian Vettel 2008 zum ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere verholfen hat.

Das Programm der straßenzugelassenen Advanti-Racing-Räder will Reifen Gundlach in Essen in einem “traditionellen Boxengassen-Ambiente” ins rechte Licht rücken. Die Rädermarke wird in Deutschland seit 2006 exklusiv und ab 2008 auch in weiteren europäischen Ländern von Reifen Gundlach vertrieben. Neben Advanti Racing will das Unternehmen auf der Motor Show auch Räder einer für Deutschland (wieder) neuen Marke zeigen: Enkei.

Die aus Japan stammenden Räder waren bereits vor etlichen Jahren in Deutschland über einen anderen Importeur zu haben und werden nun von Reifen Gundlach zurück in den deutschen Markt geholt. “Ab dem kommenden Frühjahr werden wir die Räder dem qualifizierten Handel anbieten; die ersten Designs der Linien ‚Enkei Tuning’ und auch ‚Enkei Racing’ werden wir bereits in Essen erstmals der Öffentlichkeit vorstellen können”, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Reifen Gundlach ist auf der Essen Motor Show in Halle 2, Stand 115 zu finden.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *