Einzelheiten von Pirellis neuer Reifenfabrik in Mexiko

Montag, 15. November 2010 | 0 Kommentare
 

Mexikanische Medien wollen erfahren haben, dass der genaue Standort der neuen Pkw-Reifenfabrik in ihrem Land Silao (Guanajuato), etwa 400 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt und auch Heimat anderer Automobilzulieferer wie American Axle, sein wird. Wie Pirelli selbst mitgeteilt hatte, ist dafür ein Investitionsvolumen von 210 Millionen Euro vorgesehen. Im Februar 2011 solle mit dem Bau begonnen, im März 2012 die Produktion aufgenommen werden.

Die Kapazität wird mit 3,5 Millionen Einheiten (einschließlich Runflats) fürs Jahr 2013 angegeben, zwei Jahre später soll sie bei fünf Millionen Einheiten liegen. In den Presseberichten wird nun darauf abgehoben, dass es nicht nur darum gehe, den großen Nachbarn USA mit Pirelli-Reifen zu bedienen, sondern auch den wachsenden Heimatmarkt. 40 bis 60 Prozent seien für den Export in die nördlichen Nafta-Länder USA und Kanada vorgesehen, 25 Prozent für die Erstausrüstung und 75 Prozent fürs Ersatzgeschäft.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *